Anzeige

Hilfe für Hochwasseropfer

Anzeige

Nachdem am Dienstag sechs Programme zur Hochwasserhilfe in Kraft getreten sind, können die Betroffenen des vergangenen Mai-/Juni-Hochwassers nun Anträge stellen. Formulare und Richtlinien stehen im Internet unter www.tmblv.de bereit.

Die Bearbeitung und Bewilligung der Anträge erfolgt im Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr. Das Ministerium hat zur Beratung Servicestellen eingerichtet. Die nächste Servicestelle für Weimarer Bürgerinnen und Bürger befindet sich in Erfurt:

Service- und Bewilligungsstelle Erfurt
Europaplatz 3
99091 Erfurt
Schäden am Hausrat*:
Tel.: 0361 – 37 84 31 0
Schäden an Wohngebäuden*:
Tel.: 0361 – 37 84 31 1

Als antragannehmende Stellen fungieren die jeweiligen Kommunen. In Weimar können Anträge für die beiden Schadensarten bei folgenden Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung (Schwanseestraße 17, Haus II) abgegeben werden:

• Frau Angela Eisenbrand (Tel.: 762283; Zimmer 422)
• Frau Christin Fröhlich (Tel.: 762252; Zimmer 421)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige