3. Europäisches KIDS Regio Forum
80 Kinderfilm-Expert*Innen aus ganz Europa treffen sich in Weimar

Aus über 20 europäischen Ländern werden mehr als 80 Teilnehmende zum 3. KIDS Regio Forum  in Weimar erwartet – unter anderem Filmwissenschaftler*innen, Autor*innen, Regisseur*innen, Produzent*innen, Vertreter*innen von Fernsehsendern, Weltvertrieben, Verleihern und Förderinstitutionen sowie der Politik und Repräsentant*innen verschiedener Interessenverbände.
  • Aus über 20 europäischen Ländern werden mehr als 80 Teilnehmende zum 3. KIDS Regio Forum in Weimar erwartet – unter anderem Filmwissenschaftler*innen, Autor*innen, Regisseur*innen, Produzent*innen, Vertreter*innen von Fernsehsendern, Weltvertrieben, Verleihern und Förderinstitutionen sowie der Politik und Repräsentant*innen verschiedener Interessenverbände.
  • Foto: Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz
  • hochgeladen von Daniel Dreckmann

Unter dem Konferenztitel „Connecting the Dots – towards a vital European Children’s Film Culture” treffen sich vom 27. zum 28. Juni über 80 Expert*Innen aus ganz Europa in Weimar.

Das 3. KIDS Regio Forum bietet an diesem Donnerstag und Freitag, 27. und 28. Juni 2019, in Weimar Vorträge und Diskussionsrunden zu wissenschaftlichen Studien, erfolgreichen europäischen Kinderfilmprojekten und –initiativen, sowie zu Neuerungen in der Filmförderung. Zu den Kernthemen der Konferenz gehören die Verbreitung sowie der Zugang zu europäischen Kinderfilmen über seine Landesgrenzen hinaus, die Vermarktung der Werke sowie eine positive Imagebildung des Kinderfilms als Kulturgut mit wesentlicher gesellschaftlicher Relevanz. Den Organisatoren der europäischen Lobby-Initiative KIDS Regio ist es hierbei ein besonderes Anliegen, die aktuelle Situation des Kinderfilms durch ein enges europäisches Netzwerk zu verbessern.

Innerhalb von Think Tanks werden die Teilnehmenden selbst aktiv und diskutieren über den Status Quo, loten Synergien aus und entwickeln Ideen sowie Strategien zur Stärkung des Kinderfilmes in Europa. Entlang eines interaktiven und interdisziplinären Konferenzdesigns werden Forderungen erarbeitet, die für die kommenden Jahre Einfluss auf die regionale, nationale und europäische Filmpolitik sowie -produktion nehmen sollen. Das übergeordnete Ziel ist der Wunsch nach engerer Zusammenarbeit auf sowohl nationaler und europäischer Ebene, um dem Kinderfilm innerhalb von Gesetzgebungsprozessen, Fördermittelzuteilungen und weiteren filmpolitischen Entscheidungsmomenten mehr Gehör zu verschaffen.

Neben dem amtierenden Chef der israelischen Filmförderung Katriel Schory, der über den erfolgreichen Aufbau einer Filmkultur auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene spricht, wird auch der kenianische Regisseur Likarion Wainaina als Speaker erwartet.
Sein kenianischdeutscher Kinderfilm „Supa Modo“ erhielt eine Besondere Erwähnung bei der Berlinale Generation 2018 und war kenianischer Beitrag für den Oscar®. Likarion Wainaina wird über die Situation des Kinderfilms in Afrika eine Brücke nach Europa schlagen und die Teilnehmenden dazu anregen, über das kulturelle und gesellschaftliche Potential von Kinderfilmen zu diskutieren.

Im Rahmen von interaktiven Thinks Tanks teilen Expert*innen ihr Know-How mit den anderen Teilnehmenden. So wird unter anderem Magdalena Dzbik von Creative Europe MEDIA einen Impulsvortrag zum Thema „European support schemes for young audience content“ geben. Die Marina Andree Skop und Darija Kulenovic werden gemeinsamen mit Nicholas Sando die erste kroatisch-norwegische Kinofilm Co-Produktion „My Grandpa is an Alien“ vorstellen. Außerdem wird Margret Albers, die Präsidentin der European Children‘s Film Association, über strategische Maßnahmen zur Förderung originärer Stoffe sprechen.

Das diesjährige KIDS Regio Forum steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. BenjaminImmanuel Hoff, dem Thüringer Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei. Auch Minister Hoff weiß um die Wichtigkeit des europäischen Kinderfilmes und betont: „Gut gemachtes Kino eröffnet dem Zuschauer neue Welten, es kann den Horizont weiten. Gerade in der heutigen Zeit, in der Kinder und Jugendliche von audiovisuellen Medien geradezu überflutet werden, können Qualität und Originalität den Unterschied machen. Der Freistaat Thüringen hat sich qualitativ wertvollen Kindermedien verschrieben. Das gilt besonders auch für den Kinderfilm, der für das junge Publikum in der Regel immer noch der erste Berührungspunkt mit dem Kulturort Kino bedeutet. Ich begrüße das Ansinnen von KIDS Regio, sich europaweit zu vernetzen und auf dieser Ebene Verbündete für den Kinderfilm zu finden. Deshalb habe ich auch gern die Schirmherrschaft über das KIDS Regio Forum übernommen.“

Zum Hintergrund:
Das KIDS Regio Forum 2019 wird in Zusammenarbeit mit der MDM - Mitteldeutsche Medienförderung, der Staatskanzlei Thüringen, Film i Skåne, dem Niederländischen Film Fond, den Creative Europe Desks sowie der European Children's Film Association realisiert und von der Deutschen Kindermedienstiftung Goldener Spatz organisiert.

Quelle: Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen