Bigband „True Note“ aus Weimar - 10 Zahlen aus 25 Jahren
Durchlauferhitzer für den Nachwuchs

Die Bigband „True Note“ hat 2011 und 2015 des Thüringer Landeswettbewerb zum Deutschen Orchesterwettbewerb gewonnen. 2012 und 2016 nahm die Band am Deutschen Orchesterwettbewerb teil und erhielt das Prädikat „sehr gut“.
2Bilder
  • Die Bigband „True Note“ hat 2011 und 2015 des Thüringer Landeswettbewerb zum Deutschen Orchesterwettbewerb gewonnen. 2012 und 2016 nahm die Band am Deutschen Orchesterwettbewerb teil und erhielt das Prädikat „sehr gut“.
  • Foto: Foto: Markus von der Heyde
  • hochgeladen von Simone Schulter

Weimas Musikschul-Bigband wird 25 Jahre alt. Das soll im September im "mon ami" groß gefeiert werden. Doch vorher sind die Musiker in Finsterbergen zu Gast.

Jazz gehörte in der DDR nicht zu den favorisierten Musikstilen. „Deshalb gab es vor gut einem Vierteljahrhundert das großes Bedürfnis, sich gerade dieser Musik zuzuwenden“, begründet Saxophonist Jupp Geyer die Gründung der Bigband „True Note“ unter Bernhard Wundrak. Erfolgreich bewährt sich die Band in der Kulturlandschaft, gewinnt zwei Mal den Landeswettbewerb zum Deutschen Orchesterwettbewerb in Thüringen. Vor sieben Jahren übernahm der gebürtige Ilmenauer die Leitung der Band, die zur Musikschule „Johann Nepomuk Hummel“ gehört. Zum Geburtstag von „True Note“ fasst er 10 Zahlen aus 25 Jahren zusammen.

22

Musiker gehörten derzeit zur Bigband. Jährlich ein bis zwei Bandmitglieder beginnen ein Musikstudium. Jupp Geyer freut sich: „Wir sind ein Durchlauferhitzer für den Nachwuchs.“

7

Instrumente und eine Sängerin vereinen sich in „True Note“: fünf Trompeten, vier Posaunen, sechs Saxophone, zwei Bässe, eine Gitarre, ein Schlagzeuger und ein Klavier.

8

Auftritte absolviert „True Note“ im Jahresdurchschnitt. Die weiteste Anreise zu einem Konzert führte 2011 nach Blois, Weimars französischer Partnerstadt.

30

Stücke umfasst das feste Repertoire der Bigband. Dazu zählen
Klassiker im Sound von Count Basie, Glenn Miller oder Frank Sinatra. Stilistisch spannt „True Note“ den Bogen vom Swing über Latin bis hin zu Rock-Jazz und Funk.

1

Bandmitglied hat schon für deutschlandweite Aufmerksamkeit gesorgt: Bertram Burkert. „Er ist ein Überflieger“, schwärmt Jupp Geyer über den 24-Jährigen, der schon mit der WDR-Bigband gespielt hat. „ Er darf wohl als das größte Talent gelten, das Thüringen an der Gitarre hervorgebracht hat.“

„True Note spielt für eine nichtprofessionelle Band auf einem sehr hohen Niveau.“
Jupp Geyer, Leiter der Bigband

35

Jahre Altersdifferenz liegen in etwas zwischen den jüngsten und ältesten Bandmitgliedern. „Natürlich haben sich innerhalb der Band kleiner Grüppchen zusammengefunden. Doch für den Zusammenhalt insgesamt spielt das Alter keine Rolle“, erklärt Geyer. Die Musik stehe im Vordergrund.

90

Minuten pro Woche treffen sich die Bandmitglieder zu ihrer gemeinsamen Probe.

100

Prozent Laien spielen in der Band. „Aber das auf sehr hohem Niveau“, bescheinigt Geyer seinen Schützlingen. Auszeichnungen belegen diese Einschätzung.

2

Instrumentenbauer spielen bei „True Note“. Aber auch Schüler und Sozialarbeiter, Jurastudenten, eine Psychologin und eine Philosoph gehören unter anderem dazu.

5

Jahre ist es her, dass sich eine Vocalband aus „True Note“ ausgegründet hat. 3 Sängerinnen und drei Männer gehören seitdem zu den „Juppies“, die die Liebe zu Jazz und Pop eint.

Termine


+ Saisonauftakt:

am 24. Juni zum Musikfest in Finsterbergen, Kurpark Hüllrod
Die Heimatkapelle Finsterbergen habe neben der Bigband weitere Gäste eingeladen: Oldie- und Jugendfanfarenzug Friedrichroda, Blasorchester Gymnasium Gebesee, Blasorchester Wölfis, Schauorchester Weimar und Finsterberger Blasmusik

+ Jubiläumskonzert
29. September, 19 Uhr, „mon ami“ Weimar
Gemeinsam mit ehemaligen Bandmitgliedern und den „Juppies“ feiert „True Note“ den 25. Geburtstag.

Die Bigband „True Note“ hat 2011 und 2015 des Thüringer Landeswettbewerb zum Deutschen Orchesterwettbewerb gewonnen. 2012 und 2016 nahm die Band am Deutschen Orchesterwettbewerb teil und erhielt das Prädikat „sehr gut“.
Jupp Geyer ist Saxophonist. Seit sieben Jahren leitet er die Bigband „True Note“, die zur
Weimarer Musikschule „Johann Nepomuk Hummel“ gehört.
Foto: Schulter

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen