Anzeige

Kinder können am 1. Juni viel erleben

Am Kindertag richtig austoben und viel Spaß
haben. Foto: H. Berse /pixelio.de
Am Kindertag richtig austoben und viel Spaß
haben. Foto: H. Berse /pixelio.de (Foto: pixelio)
Anzeige

WEIMAR: In der Innenstadt wird es für Kinder einen kunterbunten Aktionstag geben. Bereits am 31. Mai werden in der Schillerstraße, am Frauenplan und am Riesen über 30 Stationen aufgebaut. „Spiele von A bis Z“ heißt das diesjährige Thema. Jungen und Mädchen können alte und neue Spiele ausprobieren, knifflige Aufgaben lösen, zahlreiche Bastelstände besuchen und sich natürlich auch kräftig austoben. Alle Angebote sind kostenfrei.
Ein großes Dschungel­labyrinth dürfen Kinder am 1. Juni, von 12 bis 18 Uhr im ­Atrium durch­forschen und sich als Spurenleser versuchen.

APOLDA: Zum Kindertag am 1.  Juni feiert die Freiwillige Feuerwehr ihr 145-jähriges Bestehen. Dazu sind auch die Jüngsten in die Bernhardstraße eingeladen. Von 10 bis 15 Uhr können sie hier nicht nur die große Technikschau besuchen, sondern auf Elektroautos fahren, auf der Hüfpburg toben, sich an der Spritzwand ausprobieren und an der Bastelstraße kreativ werden. Der ADAC ist mit einem Überschlagsimulator vor Ort. Die Polizei codiert Fahrräder.

MÜNCHEN: Zum Streichel­zoofest lädt das Rittergut bei Bad Berka am 1. und 2. Juni, ab 10 Uhr ein. Zu sehen sind Walisische Schwarznasenschafe, Emus, Minischweine und Esel. Bei öffentlichen Fütterungen werden die Tiere den Besuchern vorgestellt. Auch Alpakawanderungen sind geplant.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige