„juLi im Juni“ in Weimar – ein Festival für junge Literatur, auf dem nicht nur gelesen wird
Lesemuffel wirbt für Sprachspiele

Patrick Walter ist Mitorganisator des Literaturfestivals juLi im Juni. Das bietet nicht nur Lesungen und Diskussionen. In der alten Straßenbahn hinter dem Lichthaus Weimar kann man auch Hörspielen lauschen.
4Bilder
  • Patrick Walter ist Mitorganisator des Literaturfestivals juLi im Juni. Das bietet nicht nur Lesungen und Diskussionen. In der alten Straßenbahn hinter dem Lichthaus Weimar kann man auch Hörspielen lauschen.
  • Foto: Simone Schulter
  • hochgeladen von Simone Schulter

Lesen, diskutieren, Bücher tauschen und dazu Musik: Zum Literaturfestival "juLi im Juni" wird am 3. Juni im und hinterm Lichthauskino ein unterhaltsames Programm geboten.

„Ich bin nicht so der Lesemensch“, gesteht Patrick Walter. Dabei ist es seine Aufgabe, für ein Literaturfestival die Werbetrommeln zu rühren. Einen Widerspruch mag er darin aber nicht erkennen. Das Festival biete eine gute Möglichkeit, praktische Erfahrungen fürs spätere Berufsleben zu sammeln. Als Student der Fachrichtung Kulturmanagement reize es ihn, Marketing für eine Veranstaltung dieser nicht alltäglichen Art zu konzipieren, erklärt er – ganz überzeugend.

Zu „juLi im Juni“ wird seit 2012 nach Weimar eingeladen. Wenn der Sommer seine Fühler ausstreckt, organisieren Studierende der Musikhochschule „Franz Liszt“ einen Tag für junge Literatur. Dabei findet sich das Organisationsteam jedes Jahr neu zusammen und setzt ganz eigene Schwerpunkte.

„Sprachspiel“ heißt das Motto 2018 und dürfte ganz nach dem Geschmack von Patrick Walter sein. Denn es wird nicht nur gelesen am 3. Juni im und hinter dem Lichthauskino. Schreiben, sprechen, hören sind gleichermaßen gefragt. Neben vier Nachwuchsautoren, die aus aktuellen Buchprojekten vorlesen und im Anschluss mit dem Publikum diskutieren, sind Hörspiele in einem alten Straßenbahnwagon zu hören und im Sprachlabor können Wortakrobaten ihr Publikum finden. Geschrieben wurde bereits vor dem Festivalstart am Sonntag.

Zitate aus dem Literaturautomaten

Den Organisatoren ist es wichtig, ins Bewusstsein der Stadt Weimar zu rücken. An Informationsständen fragten sie Passanten nach Lieblingszitaten oder Lebensweisheiten. Wer nicht gleich antworten konnte, durfte in bereitliegenden Büchern stöbern. Die Ergebnisse wurden auf kleinen Merkzetteln handschriftlich notiert. Verpackt in kleine Plastikkugel füllen sie zum juLi-Festival einen Literaturautomaten und lassen sich für 50-Cent-Stücke wieder „befreien“.

Ohne Altersschranken
und Genrevorgaben

„Meist ist es so: Man kauft ein Buch und liest es für sich allein. Bei Festival geht es hingegen interaktiv zu“, geht der angehende Kulturmanager dem juLi-Konzept auf den Grund. Menschen können einander begegnen, sich austauschen, jenseits von Genrevorlieben und Altersschranken. Jeder, der Spaß an Begegnung und Literatur hat, ist willkommen, auch Lesemuffel wie der Öffentlichkeitsarbeiter Patrick Walter, der seine eigene Freude am Sprachspiel nicht verbergen konnte.

Das wird geboten:

+ Das Festival startet am 3. Juni, 11 Uhr im Café des Lichtspielhauses in Weimar, Am Kirschberg 4.

+ Zu den vier Lesungen im Kino 1werden die Autoren Oliver Mörchel, Paula Fürstenberg, Gorch Maltzen und Elias Vorpahl erwartet.

+ Zwischen den Lesungen spielen ein klassisches Musik-Duo und zwei Bands.

+ Für das Sprachlabor um 20 Uhr im Garten des Lichthauskinos können sich Sprachkünstler auch noch kurzfristig anmelden, um ihre Arbeiten vorzustellen.

+ Neuen Lesestoff für Festivalbesucher gibt es am Büchertisch. Wer mag, kann dort auch ausgelesene Bücher abgeben.

+ Tickets an der Tageskasse.

+ Mehr Inform@tionen. www.juli-im-juni.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen