Schwein haben! Künstler tauscht Schweinekleinplastik gegen Abendunterhaltung

Künstler Karl Heinz Jeron ist noch bis Ende Mai Stipendiat der Stadt Weimar und der ACC Galerie und möchte Stadt und Leute kennen lernen. Das Thema des Internationalen Atelierprogramms, an dem er teilnimmt, ist „Romanze mit der Revolution“. Jeron entwickelt ein absurdes Theaterstück unter Verwendung von Textstellen aus der „Farm der Tiere“ von George Orwell und Lenins Kritik an der Partei der Bolschewiki. Die wichtigsten Ideen aus der „Farm der Tiere“ und Lenins „Ein Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück“ werden von kleinen motorisierten und aus Beton gegossenen Schweinen aufgeführt. Das finale Kunstwerk wird auf die schwierigen Überlegungen und Debatten aufmerksam machen, wenn es um die Frage nach der Notwendigkeit einer Veränderung geht, wie z.B. bei einer Revolution.

Jeron wird eine ganze Schweineherde herstellen. Und genau diese Schweineskulpturen bietet er zum Tausch für ein Abendessen, einen Konzertbesuch oder Ähnliches an. Der Künstler verspricht sich einen unterhaltsamen, unangestrengten Abend. Der Abend beginnt in Jerons Atelier, wo man sich ein Schwein aussuchen darf. Es gibt nur eine Bedingung, nämlich, dass der neue Besitzer / die neue Besitzerin sein / ihr Schwein im nächsten Jahr für eine Ausstellung in der ACC Galerie Weimar zur Verfügung stellen wird.

Karl Heinz Jeron ist bekannt für seine Installationen mit modifizierten Tierskulpturen, so genannten Animatroniks, zu Themen wie Ich-Konstruktion, Sachzwänge oder die Verbesserung des Fernsehens am Nachmittag.

Bei Interesse an einem Tausch und näheren Informationen setzen Sie sich bitte mit der Kulturdirektion Weimar, Ursula Seeger, Referat Bildende Kunst, Tel.: 03643-499519, E-Mail ursula.seeger@stadtweimar.de oder der ACC Galerie Weimar in Verbindung: kultur@acc-weimar.de, 03643-851261.

Autor:

ACC Galerie Weimar aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.