Anzeige

875 Jahre Mellingen: Das Programm

Wo: Anger, Mellingen auf Karte anzeigen
Schon seit einigen Monaten ist Mellingen in Festlaune. Mit vielen Veranstaltungen wurde auf das Festwochenende hingearbeitet. Das Engagement der Bürger war groß. Besonders regen Zuspruch fand ein Vortrag zur Geschichte des Ortes. Foto: Doris Erbse
Schon seit einigen Monaten ist Mellingen in Festlaune. Mit vielen Veranstaltungen wurde auf das Festwochenende hingearbeitet. Das Engagement der Bürger war groß. Besonders regen Zuspruch fand ein Vortrag zur Geschichte des Ortes. Foto: Doris Erbse (Foto: Doris Erbse)
Anzeige

Mellingen feiert am kommenden Wochenende ganz groß sein Ortsjubliäum. Für alle, die mitfeiern möchten, veröffentlichen wir an dieser Stelle das Festprogramm. Ich bin mir sicher, für jeden ist etwas dabei.

Freitag, den 7. September

17 Uhr Eröffnung der Festsitzung im Festzelt auf dem Anger durch den Bürgermeister und Grußworte der Ministerpräsidentin, Festprogramm, gestaltet von ortsansässigen Vereinen und der Theater-Laienspielgruppe, Diaschau zur Ortsgeschichte sowie Bilderausstellung musikalische Unterhaltung mit dem Alleinunterhalter „Watzl“ aus Weimar

Samstag, den 8. September

10 Uhr Tag der offenen Türen: Höfe, Kirche, Betriebe und Schulen laden ein
Grundschule stellt ihr Schulprojekt vor

15 Uhr Blasmusik mit Kaffee und Kuchen sowie einer Aufführung der Laienspielgruppe im Festzelt Kinderspaß mit einer 18 Meter langen Hüpf-und Rutschanlage

21 Uhr Tanz mit der Gruppe „Cyriak“

Sonntag, den 9. September

10 Uhr Gottesdienst in der Kirche St. Georg

10 Uhr Hoffest des Kaninchenzuchtvereins mit Tombola und „Kaninchenhop“
in der Weimarischen Straße 6

10 Uhr Markttreiben auf dem Anger mit Mittelalter- und Flohmarkt

13 Uhr Festumzug durch Mellingen mit anschließendem Konzert des
Polizeiorchesters Thüringen auf dem Anger zum Ausklang des Festwochenendes

Schon seit einigen Monaten ist Mellingen in Festlaune. Mit vielen Veranstaltungen wurde auf das Festwochenende hingearbeitet. Das Engagement der Bürger war groß. Besonders regen Zuspruch fand ein Vortrag zur Geschichte des Ortes. Foto: Doris Erbse
3
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige