Anzeige

Abschied im Mehrgenerationenhaus Schöndorf

JUL-Geschäftsführer Matthias Labitzke dankt MGH-Projektkoordinatorin Felicitas Fehling für die gute Zusammenarbeit. Foto: A. Tornau, Förderkreis JUL gGmbH
JUL-Geschäftsführer Matthias Labitzke dankt MGH-Projektkoordinatorin Felicitas Fehling für die gute Zusammenarbeit. Foto: A. Tornau, Förderkreis JUL gGmbH
Anzeige

Weimar. Am 14.01.13 verabschiedete der Förderkreis JUL gGmbH die Projektkoordinatorin des Mehrgenerationenhauses in der Carl-Gärtig-Straße in Schöndorf /Weimar.
Seit 2007 war Felicitas Fehling beim Förderkreis JUL angestellt. Sie beeindruckte vor allem durch ihr konzeptionelles Talent sowie ihre Kreativität, mit der sie immer neue Projekte entwickelte. Sie organisierte Bastelnachmittage, Konzerte, Filmvorführungen, Nachmittagsbetreuung und Nachhilfe für Schüler und Jugendliche, generationenübergreifende Veranstaltungen um ein Miteinander von Jung und Alt sowie von Migranten zu fördern, Ferienangebote sowie verschiedene Workshops.
Mit viel Engagement und Tatendrang gelang es Frau Fehling, Besucher des MGH immer wieder aufs Neue zu überraschen und zu begeistern.
Auch wenn Frau Fehling beruflich neue Wege einschlägt, wird Sie dem Mehrgenerationenhaus nicht den Rücken kehren - zuviel Herzblut steckt in der Arbeit, als das sie sich komplett zurückziehen würde.
Neuer Ansprechpartner und Projektkoordinator des MGH wird Willi Neubert unter der Telefonnummer 03643/ 494 604 sein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige