Berlin - Verbraucher Ratgeber Medizin
Was macht einen guten Zahnarzt aus?

Schöne Zähne sind ein gutes Markenzeichen. Doch um diese zu erhalten ist Pflege und Kontrolle nötig. Genau das ist es, was vielen Menschen Angst macht – der Zahnarztbesuch. Die Atmosphäre, das Sitzen auf dem Stuhl und die unangenehmen Geräusche und zum Teil auch Schmerzen. Jedoch ist es sinnvoll diese Termine wahrzunehmen, um die Gesundheit der Zähne zu erhalten und bis ins Alter vielleicht auf keinen Ersatz zurückgreifen zu müssen. Doch wie findet sich ein guter Zahnarzt, zu dem Vertrauen besteht?

Relevante Informationen recherchieren

Bevor ein Termin ausgemacht wird, steht die Wahl bei welcher Praxis angerufen wird. Häufig werden Bekannte befragt, wo sie sind und wie zufrieden sie mit der jeweiligen Praxis sind. Ebenso gibt es Informationsportale im Internet, die Bewertungen von Patienten beinhalten. Wichtig ist zu bedenken, dass bei jeder Bewertung der individuelle Eindruck eine Rolle spielt und dieser unterschiedlich ist. Dennoch ist es möglich, durch gewisse Bewertungen ein Mittelmaß zu finden und so eine Wahl zu treffen.

Terminvereinbarung

Schon bei der Terminvereinbarung gibt es verschiedene Anhaltspunkte, was die Freundlichkeit und Flexibilität angeht. Gut ist es, wenn die Praxis bei der Terminvergabe dem Patienten entgegenkommen kann. Denn wer berufstätig ist kann meist nur abends. Die Praxis sollte nicht auf bestimmte andere Termine verharren, die nur mit einem Urlaubstag möglich sind.

Wartezeit

Sicherlich kommen immer wieder unerwartete Fälle, die nicht eingeplant werden können, weshalb sich auch der eigene Termin etwas verzögert. Eine Wartezeit von einer halben Stunde sollte daher akzeptiert werden. Wird diese deutlich überzogen, ist die Planung nicht gut in der Praxis und es ist kein Pluspunkt, um dort weiter als Patient zu bleiben.

Betreuung, Beratung und Behandlung

Mit das Wichtigste ist natürlich die ärztliche Betreuung. Ein Zahnarzt muss auf die Bedürfnisse des Patienten eingehen. Dies betrifft die Ängste des Patienten wie auch die nötige Behandlung. Heute ist es oft üblich Leistungen zu erbringen, die in Eigenleistung des Patienten gezahlt werde müssen. Darüber muss im Voraus genau aufgeklärt und auch die Notwendigkeit und der Nutzen aufgezeigt werden. Dann kann der Patient selbst entscheiden, welche Behandlung er wünscht. Dies betrifft ebenso Behandlungsmethoden, die eine eventuelle Zahnzusatzversicherung übernimmt.

Fazit:

Die perfekte Zahnarztwahl schließt verschiedene Gesichtspunkte ein. Denn gerade dort wo sich der Patient eigentlich nicht wohlfühlt, sollte die Atmosphäre passen und das Vertrauen zum Arzt vorhanden sein. Dann gibt es für alle Seiten ein gutes Gefühl und der Zahnarzt kann auch guten Gewissens anderen weiterempfohlen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen