Nachbarschaftsinitiative der Bürgerstiftung Weimar mit Aktionen für Senioren
Rumkugeln auf dem Beethovenplatz

Am 18. Juni treffen sich Senioren auf dem Weimarer Beethovenplatz um gemeinsam  Boccia, Boule und Pétanque zu spielen.
  • Am 18. Juni treffen sich Senioren auf dem Weimarer Beethovenplatz um gemeinsam Boccia, Boule und Pétanque zu spielen.
  • Foto: Adobe Stock, JackF
  • hochgeladen von Dirk Sprungala

Dass Sport treiben der Gesundheit zuträglich ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Dass das vor allem zutrifft, wenn man ihn regelmäßig, aber in Maßen, betreibt, wissen alle, die ihm in ihrem Leben einen festen Platz eingeräumt haben. Doch nicht nur der physischen, auch der geistigen Gesundheit dient das „Sporteln“, wie die Bayern es gern nennen.
Gerade in Gemeinschaft macht das Ausloten der eigenen Fähigkeiten besonderen Spaß. Und Sport kann auch gegen Einsamkeit helfen, nämlich dann, wenn sich Alleinstehende regelmäßig treffen, um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen.
Dass das oft auch auf Senioren zutrifft, wissen Sabine Meyer und Cornelia Meyer vom Projekt „Weimars Gute Nachbarn“, das zur Bürgerstiftung Weimar gehört. Sie holten sich den Stadtsportbund ins Boot und organisieren am 18. Juni gemeinsam einen sportlichen Spielenachmittag auf dem Beethovenplatz. Boccia, Boule und Pétanque erwarten die Besucher, alles Sportarten, die die Geschicklichkeit des Spielers herausfordern und mit Kugeln auf Sandplätzen gespielt werden. Eine kurze Einweisung in die Regeln findet direkt vor Ort statt.
Dieser Spielenachmittag ist nur eine von vielen Initiativen, die von den beiden Meyer-innen (nicht verwandt oder verschwägert) ausgehen. Er ist, neben der aktiven sportlichen Betätigung, auch eine gute Möglichkeit, sich einmal mit den Damen persönlich zu unterhalten. Über weitere Projekte von „Weimars Gute Nachbarn“, die sich allesamt mit der Verbesserung der Lebenssituation von Senioren befassen, zum Beispiel. Oder darüber, wie man die guten Nachbarn oder andere soziale Projekte der Bürgerstiftung unterstützen bzw. in Anspruch nehmen kann. So hat sich in den letzten Jahren beispielsweise die Telefonkette bestens etabliert, bei der sich jeden Morgen Senioren kurz anrufen, um zu erfahren, wie es dem anderen geht und bei Bedarf Alarm zu geben, wenn mal was nicht stimmt.
Man trifft sich zum sportlichen Kennenlernen am 18. Juni um 14.30 Uhr auf dem Beethovenplatz in Weimar. Vorherige Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Autor:

Dirk Sprungala aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.