Der Bismarckturm in Auleben im Landkreis Nordhausen

Bismarckturm in Auleben
  • Bismarckturm in Auleben
  • Foto: Sibylle Klepzig
  • hochgeladen von Simone Schulter

Grundsteinlegung: 6. Juni 1905

Einweihung: 1. September 1905

Standort: auf dem Fürstenholz
Amtsvorsteher und Rittergutsbesitzer Schlieckmann ließ Turm in Privatinitiative errichten.

Höhe: 7,90 Meter hoch, quadratischer Grundriss 3,80 x 3,80 Meter

Material: Aussichtsturm aus hellem Sandstein ohne Feuerschale, steinerne Wendeltreppe mit 41 Stufen führt zur 3,50 x 3,50 Meter großen Aussichtsplattform mit Geländer (ursprünglich aus Stein, heute aus Metall)

Historie:
- 1969 in Thomas-Müntzer-Turm umbenannt (bis 1989)
- rundes Bismarck-Medaillon vermutlich nach 1945 entfernt
- 2005 zur 100-Jahr-Feier neues angebracht
- Turm steht jederzeit zur Besichtigung offen

Kontakt: Gästeführer Eckhard Haupt, Tel: 036333/60056, Funk:
0176 - 291 876 81).

Recherche: Sibylle Klepzig

Mehr zum Thema: hier.

Autor:

Simone Schulter aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.