Weltläden appelieren an Bundespolitiker*innen
Unterschriftenaktion zum Weltladentag in Weimar gestartet

5Bilder

Interessante Gespräche hatten wir Mitglieder der Aktionsgemeinschaft Faire Welt e.V. am heutigen Weltladentag.
Wir starteten eine bundesweite Unterschriftenaktion, die zeigen soll, dass viele Weimarer und ihre Gäste einen stärkeren Schutz von Menschen und Umwelt im globalen Handel fordern.
Das Ziel unseres Vereins ist es, so wie viele andere Weltläden, die Bundespolitik darauf aufmerksam zu machen, was sie dafür tun kann, nämlich:
- endlich eine verbindliche menschenrechtliche Sorgfaltspflicht für deutsche
Unternehmen entlang ihrer gesamten Lieferkette per Gesetz festzuschreiben und
- sich konsequent für die Umsetzung des nationalen Aktionsplanes für Wirtschaft
und Menschenrechte einzusetzen.

Die Aktion wird 4 Monate laufen und am 7. Oktober, zum
Welttag für menschenwürdige Arbeit an die jeweiligen Bundestagsabgeordneten mit dem entsprechenden Nachdruck tausender Bürger*innen übergeben werden.
Die Aktionsgemeinschaft Faire Welt e.V. wird an dem Thema dran bleiben, die Listen liegen im Weltladen Weimar zur Unterzeichnung aus.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen