Anzeige

“Auch ohne Gallenblase kann man sehr gut leben“

Wo: HELIOS Klinik Blankenhain, Wirthstraße 5, 99444 Blankenhain auf Karte anzeigen
Anzeige

Internist und Chirurg sprachen in der HELIOS Klinik Blankenhain über Gallensteine

Probleme mit Leber und Galle standen beim Gesundheitsvortrag der HELIOS Klinik Blankenhain in der vergangenen Woche im Fokus. Der internistische Chefarzt Dr. Sentayehu Assefa und der chirurgische Chefarzt PD Dr. Claus Schneider spielten sich dabei immer wieder den Ball zu. Gallensteine waren dabei das zentrale Thema. Das Publikum, welches trotz der Hitze sehr interessiert war, erfuhr zum Beispiel, dass die Rückfallrate bei Behandlung von Gallensteinen mit Medikamenten bei 80 Prozent liegt. Auch andere alternative Behandlungsmethoden seien für den Patienten eher mit Risiken verbunden.

„Wenn aufgrund von Gallensteinen Schmerzen im rechten Oberbauch auftreten, ist eine Operation aus meiner Sicht am sinnvollsten“, sagte Dr. Schneider. Auf Nachfrage erklärte der Chirurg, dass man auch ohne Gallenblase sehr gut leben könne. Große Bauchschnitte seien für eine Gallenblasen-OP heute auch nicht mehr nötig. Dr. Assefa hatte zuvor u.a. die verschiedenen Arten der Gallensteine und Risikofaktoren vorgestellt. Übrigens nicht jeder der Gallensteine hat, leidet auch unter Schmerzen. 50 bis 80 Prozent der Steinträger sind, so der Internist, trotz Steinen beschwerdefrei.

Der nächste Gesundheitsvortrag in der HELIOS Klinik Blankenhain findet am 20. September zum Thema: "Chronische Verstopfung - Ein Tabuthema" statt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige