Grundausrüstung für Baumeister oder solche die es werden wollen

Die meisten Leute besitzen ein Haus oder eine Wohnung, auf die sie stolz sein können. Natürlich will man sein Heim dann auch nach einigen Jahren noch im Top-Zustand haben. Dafür sollte man alle paar Jahre seine Zimmer neu streichen, einen jährlichen Frühjahrsputz durchführen und hin und wieder sein Zuhause an die neueste Technologie anpassen.
Gerade für diesen Fall ist es eventuell empfehlenswert sich so manche hilfreiche Bauausrüstung anzuschaffen. Welche Hilfsmittel dabei wichtig sein könnten oder was noch zu beachten ist, wird in den folgenden Abschnitten genauer erklärt.

Selber zum Baumeister werden oder doch lieber einen Profi engagieren?

Grundsätzlich benötigt man nicht immer gleich professionelle Handwerker. Einige kleinere Schäden kann man häufig schnell und auch ohne Hilfe eines Profis beseitigen. Jedoch sollte man bei größeren Problemen lieber einen Spezialisten zu Rate ziehen.
Meist ist es aber kein allzu großer Aufwand seine Wände oder andere kleinere Hausarbeiten selbst zu machen. Dies kommt auf jeden Fall billiger, als wenn man einen überteuerten Maler beschäftigen würde. Vielleicht macht es ja sogar mehr Spaß als anfangs erwartet.
Natürlich sollte man aber unbedingt darauf achten, fachmännische und vor allem aber hochwertige Geräte zu kaufen. Hier sollte man lieber nicht sparen.

Was zeichnet einen guten Baumeister aus?

Neben dem richtigen Arbeitsgerät ist meist auch die Herangehensweise von sehr großer Bedeutung. Wenn man Spaß daran hat und motiviert ist etwas zu erschaffen, dann läuft es meist gleich besser und schneller ab.
Allgemein kann man aber sagen, dass andere Faktoren wie Größe oder Geschlecht nicht allzu relevant sind. Natürlich gibt es die unterschiedlichsten Arbeiten, bei denen diese Aspekte teilweise schon eine größere Rolle spielen können. Allerdings weiß man sich hier meist schon mit kleinen Tricks zu helfen.

Welche Arbeitsmittel dürfen dabei auf keinen Fall fehlen?
Das Wichtigste ist erstmal der Eigenschutz! Man sollte auf jeden Fall als erstes immer an sich selbst denken. Gerade für Anfänger ist das sehr enorm wichtig, da hier schnell Unfälle passieren oder einfach die Situation unterschätzt wird.
Hierzu ist die richtige Schutzkleidung das A und O. Diese variiert je nach Arbeit. Hier eine kurze Liste einiger wichtigster Schutzmittel und wovor sie schützen sollen:

  1. Helm schützt den Kopf vor herabfallenden Teilen
  2. Gehörschutz dient zum Schutz der Ohren vor zu lauten Geräuschen
  3. Sicherheitsstiefel sorgen für den Schutz der Zehen vor schweren Gegenständen
  4. Schutzbrille schützt die Augen vor gefährlichen Substanzen und extremen Einflüssen

Neben diesen lebenswichtigen Hilfsmitteln gibt es noch weitere hilfreiche Arbeitsgeräte:

  1. Leitern, die es ermöglichen auch an höher gelegene Gegenstände heranzukommen
  2. Ein Werkzeugkasten, der jegliches Werkzeug beinhaltet und gut transportiert werden kann

Dies ist nur ein sehr kurzer Ausblick, was man sich alles anschaffen könnte. Natürlich gibt es noch sehr vieles mehr.

Autor:

Wilde Lara aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.