Gesundheits-Tipp
Was bei Hitze wirklich hilft

Gerade bei hohen Temperaturen ist Wasser der ideale Durstlöscher.
  • Gerade bei hohen Temperaturen ist Wasser der ideale Durstlöscher.
  • hochgeladen von Sandra Daneyko

Dr. med. Sentayehu Assefa, Chefarzt der Inneren Medizin der Helios Klinik Blankenhain, gibt Tipps für heiße, sonnige Tage. Eine hohe Luftfeuchtigkeit, Hitze und tropische Nächte stellen für den Körper eine große Herausforderung dar.

Diese Umstände sind eine große Belastung für den Kreislauf. „Nicht nur älteren Menschen oder diejenigen, die Herz-oder Nierenprobleme haben, macht die enorme Hitze zu schaffen. Die Folgen können häufig Abgeschlagenheit, Schwindel, Herzkreislaufstörungen sowie muskuläre Erschöpfung sein, so Dr. Assefa.

Wichtig ist über den Tag verteilt – viel trinken! Bei Hitze versucht der Körper sich durch Schwitzen zu kühlen, dadurch verlieren wir viel mehr Flüssigkeit als üblich, aber auch wichtige Salze wie Magnesium und andere lebenswichtige Elektrolyte. Diese können durch Wasser, Saftschorlen oder Gemüsebrühe wieder ausgeglichen werden. Alkoholische Getränke, Kaffee oder schwarzer Tee sind an heißen Tagen nicht als Durstlöscher zu empfehlen.

Auch das Essverhalten sollte man an die hohen Temperaturen anpassen. Lieber viele kleine Mahlzeiten über den ganzen Tag verteilt anstatt drei großer Mahlzeiten am Tag. Somit wird der Körper weniger belastet. Leichte Kost wie Obst und Gemüse ist besonders gut an heißen Tagen.  „Das Obst und Gemüse darf auch gerne sehr wasserhaltig sein, wie Melone oder Gurke. Sie helfen dem Körper den Flüssigkeitshaushalt aufrecht zu erhalten“, sagt der Chefarzt.

Sport ist bei hohen Temperaturen nicht verboten, aber man sollte es nicht übertreiben, um das Herz-Kreislauf-System nicht zu belasten. „Am besten bieten sich sportliche Aktivitäten am frühen Morgen oder am späten Abend an“, so der Internist. Radfahren ist bei Hitze eine sehr gute Art sich sportlich zu betätigen, aber ein schattiger Spaziergang reicht auch aus.
Man sollte sich jedoch immer vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Am besten immer mit Sonnencreme (hoher Lichtschutzfaktor) eincremen, luftige Kleidung tragen und Kopfbedeckung tragen.

Sollten Sie starke Kopfschmerzen, Übelkeit, Bewusstseinsstörungen oder andere Symptome bekommen, könnten das Anzeichen für einen Hitzeschlag sein. Dann bitte sofort die 112 wählen!

Autor:

Sandra Daneyko aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.