Anzeige

Erfolgreicher Kampfkunstlehrgang in Magdala

Teilnehmer des Kyusho-Lehrgangs mit Großmeister Rick Clark (Mitte) in Magdala.
Teilnehmer des Kyusho-Lehrgangs mit Großmeister Rick Clark (Mitte) in Magdala.
Anzeige

Zu einem besonderen Kampfkunstlehrgang hatten der Karateverein Drößnitz e.V. und die Kenko Kempo Karate Organisation e.V. (beide aus Blankenhain) am 5. November 2016 nach Magdala eingeladen. Im Kyusho Jitsu, der Kunst der Beeinflussung der vitalen Punkte des menschlichen Körpers (vor allem der Nervendruckpunkte) ließen sie sich von einem hochrangigen Experten unterrichten: Großmeister Rick Clark, Träger des 9. Dan (Schwarzgurt) aus den USA, machte während seiner Lehrgangstour durch Deutschland zum einzigen Termin in den ostdeutschen Bundesländern auch in Magdala Station. Im Mittelpunkt stand die Anwendung der Kyusho-Techniken in der Selbstverteidigung.
Zum Lehrgang zugelassen waren aufgrund der tendenziell gefährlichen Techniken, die dort vermittelt wurden, nur Teilnehmer ab einem Alter von 16 Jahren. Der Einladung, mit einem der international bekanntesten Meister des Kyusho Jitsu zu trainieren, folgten 40 Kampfkunstfreunde vor allem aus dem Karate, Kempo, Ju Jutsu und Judo. Neben Mitgliedern der veranstaltenden Vereine hatten sich auch Teilnehmer aus Erfurt, Jena, Pößneck, Kahla und Magdala eingefunden, einzelne Enthusiasten waren aus Bayern, Brandenburg und sogar aus Bremen angereist. Viele von ihnen waren selbst Träger des schwarzen Gürtels verschiedener Kampfkünste. Rick Clark konnte sie durch seine profunden Kenntnisse und seine sympathische Art überzeugen.
Im Vorfeld des Lehrgangs legten sieben Prüflinge aus den veranstaltenden Vereinen erfolgreich ihre Karate-Gürtelprüfung ab und können sich über neue Gürtel von gelb bis braun freuen.

Teilnehmer des Kyusho-Lehrgangs mit Großmeister Rick Clark (Mitte) in Magdala.
V.l.: Organisator Stefan Wogawa (Kenko Kempo Karate Organisation), Sensei Rick Clark, Mario Haßkarl (Bürgermeister Magdala)
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige