100 Jahre Bauhaus-Marathon – Musik, Malerei und Führungen an der Laufstrecke
Für Körper und Geist

Freude am Laufen.
  • Freude am Laufen.
  • Foto: Colourbox.de / Th. Gräser
  • hochgeladen von Thomas Gräser

[ Sport + Kultur ] „100 Jahre Bauhaus-Marathon“ – Musik, Malerei und Führungen an der Laufstrecke. Bewegen, einkehren, genießen

Zum Anspruch des Bauhauses zählte der Gruppengeist. Dieser bestimmte auch die Freizeit­aktivitäten. So trieben die Bauhäusler gemeinsam Sport. Ihr Motto: „Körper massiert, Gehirn erfrischt!“ Das von Gropius ins Leben gerufene Baden und Wettschwimmen in der Ilm wurde auch in Dessau in der Elbe weiterbetrieben. Das Bauhaus stellte als erste Kunsthochschule einen Sportlehrer ein. Beliebt waren Gymnastik, Turnen, Leichtathletik und Fußball.

Grund genug, um dieses Lebenselixier der Bauhäusler wieder zu genießen – beim „100 Jahre Bauhaus-Marathon“. Über 1500 Teilnehmer haben sich bisher angemeldet, um das Besondere – die Verbindung von Sport und Kultur – zu erleben. So steht bei den Startern nicht nur das Laufen im Mittelpunkt, sondern auch Kulturauszeiten an der Strecke. Bei Besichtigungen von Kirchen und dem genießen von Malerei, Musik, Führungen oder Pilates – auf den Spuren der Bauhäusler – wird die Laufzeit angehalten.

Gelaufen wird die klassische Distanz von 42,195 Kilometer. Aber auch der Halbmarathon und die Viererstaffel werden angeboten.
Gestartet wird am ­Neuen Bauhausmuseum. Über Niedergrunstedt, ­Gelmeroda, Possendorf, Vollersroda, Belvedere geht der Halbmarathon. Beim Marathon kommen Taubach und Mellingen hinzu. Ziel ist der Platz der Demokratie.  

Aber es gibt auch noch einige Bau(haus)stellen: Es werden dringend Helfer gesucht für Kleiderstelle, ­Meldebüro, Verpflegungs­stellen oder Ordnertätigkeiten an der Strecke.

Auch die Unterstützung durch Sponsoren wird sehr gern angenommen. Da allein die Verkehrssicherung und die Zeitnahme sehr aufwendig sind, wird ein großes ­finanzielles Budget benötigt. Firmen, die sich hier beteiligen möchten, werden im Zielgebiet entsprechende ­Präsentationsflächen angeboten. Marathonläufe gibt es ­viele, weltweit, aber einen Bauhaus-Marathon gab es noch nie. Es ist ein Experiment im Jahr des 100. Geburtstages der legendären Kunsthochschule, deren ­Ideen, Herangehensweise und Offenheit zu Neuem heute noch nachwirkt.

Zur Sache

„100 Jahre Bauhaus-­Marathon“ am 28. April

Start: 9 Uhr,
Zielschluss: 13 + 16.30 Uhr

Infos + Anmeldung: www.100-jahre-bauhaus-marathon.de

Meldung als Helfer oder Sponsor bei:
Helmut Krauß, hel_krauss@t-online.de,SCC Events GmbH oder sportverwaltung@stadtweimar.de

Autor:

Thomas Gräser aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.