Shotokan - Karate in Blankenhain

Sensei Martin Buchstaller ( 5.Dan, DJKB-Präsident )beim diesjährigen Zeltlager in Großbreitenbach
  • Sensei Martin Buchstaller ( 5.Dan, DJKB-Präsident )beim diesjährigen Zeltlager in Großbreitenbach
  • hochgeladen von Frank Schumann

Der Blankenhainer Karateverein blickt auf fast zwanzig Jahren traditionelle japanische Kampfkunst in Blankenhain zurück. Durch intensive und erfolgreiche Trainings- und Vereinsarbeit im Zusammenspiel mit dem Deutsch-Japanischen-Karate-Bund (DJKB) konnte ein sehr hohes Leistungsniveau erreicht werden. Damit ist Blankenhain, stellvertretend für das Land Thüringen, einmal mehr Ausbildungsstätte sportlicher Höchstleistung. Neben den sportlichen Aktivitäten nimmt der Verein die soziale Aufgabe des Breitensports ernst und führt regelmäßig Zeltlager, Prüfungslehrgänge und Vorführungen zu öffentlichen Veranstaltungen durch. Dazu benötigt man verlässliche Partner, denen hiermit für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freundliche Unterstützung gedankt wird: dem DJKB, der Stadt Blankenhain, besonders dem Ortsteil Drößnitz, der VR-Bank Weimar eG, der Regelschule Blankenhain, dem Intercamping Großbreitenbach, dem Landratsamt Ilmkreis und der Stadt Großbreitenbach.
Auch dieses Jahr fand das traditionelle Karatezeltlager statt. Der Präsidenten des DJKB Martin Buchstaller (5. Dan) war zu Gast und trainierte die Karateka. Im November diesen Jahres führt Bundesjugendtrainer Markus Rues (5. Dan) in Blankenhain einen bundesweiten Intensivlehrgang für die Kinder- und Jugendtrainer durch. Der Verein ist sehr stolz, mit diesen Trainern, beide ehemalige Mitgliedern der Nationalmannschaft, arbeiten zu dürfen. Weitere interessante Lehrgänge, durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten DJKB Stützpunktes Ost, sind bereits in Planung.
Mit wachsendem Interesse an der japanischen Kultur und deren Kampfkünste über die Jahre hat sich der Verein entschlossen, das Trainingsangebot um Aikido zu erweitern. Hier steht weniger der Aspekt des Wettkampfes im Vordergrund als eher die Kunst des Einklangs von Körper und Geist. Beim Aikido, wie auch beim Karate werden Elemente der Selbstverteidigung trainiert, bei denen körperliche und geistige Konzentration und Disziplin sowie Koordinationsfähigkeiten benötigt werden.
Wer für sich einen Sport sucht, bei dem das Training von Körper und Geist mit einer sinnvollen Freizeitgestaltung und aktiver Vereinsarbeit zusammenspielen, ist hier richtig. Die Mitglieder des Blankenhainer Karatevereins freuen sich über alle, die Interesse an Karate und Aikido in Blankenhain haben und laden zu einem Besuch auf der Website ein: www.karateverein-blankenhain.de .

Autor:

Frank Schumann aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.