Anzeige

150 in freiwilliger Mission

Wo: EhrenamtsAgentur Weimar, Teichgasse 12, 99423 Weimar auf Karte anzeigen
Anzeige

Rund 150 emsige Helfer fanden sich am vergangenen Samstag zum 7. Weimarer Freiwilligentag, um eines der 19 angebotenen gemeinnützigen Mitmach-Projekte tatkräftig zu unterstützen.

Von anspruchsvoller körperlicher Arbeit beim Baumstämme für einen Klettergarten aufstellen, bis hin zu feinfühligen Hilfestellungen für Senioren im Pflegeheim, für die unterschiedlichsten persönlichen Fähigkeiten bot sich am 22. September ein Einsatzgebiet.

„Es hat großen Spaß gemacht, wir haben viel Neues gelernt, nette Leute kennengelernt und darüber hinaus viel über die vielfältige Arbeit des Betriebshofs, der unser Projekt organisiert hat, erfahren. Auf das Ergebnis der Aktion bin nicht nur ich sehr stolz“, berichtet Christian Meyer, der mit 19 Mitstreitern, u.a. dem halben Vorstand der Bürgerstiftung Weimar, bei der Spielplatzsanierung an der Pfeifferquelle im Belvederer Forst mit dabei war. Dort wurden u.a. neue Bänke gebaut, ein Tümpel gereinigt, Spielgeräte renoviert und Grünpflege in großem Stil betrieben.

Die Nachbarschaftshilfe für Senioren „Weimars Gute Nachbarn“, unterstützt von vier Floristik-Auszubildenden des Grone Bildungszentrums und großzügigen Blumenspenden des Kreisverbands der Kleingärtner Weimar e.V. und der Stadtgärtnerei, band 57 Blumensträuße, um diese an Senioren im AWO Pflegezentrum „Am Paradies“ und an allein stehende Senioren in Weimar-West zu verteilen.

Zeitgleich erweckten 15 Gartenbegeisterte die Schönheit des Parks auf dem Landgut Holzdorf. Der Titel „Wir küssen Dornröschen wach“ des Mitmach-Projekts war vom Grünen Wahlverwandtschaften e.V. dafür gut gewählt.

An anderer Stelle besuchten der Tierschutzverein Weimar und der Tierheimhilfe e.V. Weimar, sowie mehrere private Tierhalter drei Alten- und Pflegeheime mit ihren Schützlingen, um den Bewohnern eine „tierische“ Freude zu bereiten.

Veteran des Freiwilligentages ist die Truppe um Organisator Hans Busch vom Ev. Gemeindezentrum „Paul Schneider“ in Weimar-West. Seit Entstehung des Freiwilligentages im Jahre 2006 sanieren die Männer jedes Jahr ein Stück des Zauns des Gemeindegeländes. Dieses Jahr wurde das Werk vollendet und der 7jährige Zaun, samt neu entstandenem Kinderschaukasten, wird am kommenden Donnerstag um 10.00 Uhr feierlich eingeweiht.

Die Koordinatorinnen der EhrenamtsAgentur Stefanie Lachmann und Wiebke Wagner zeigen sich sehr zufrieden mit der Beteiligung: „Schön war’s und das Wetter hat jetzt schon das siebte Jahr mitgespielt, das ist doch ein gutes Omen. Jetzt fehlt nur noch die Dankeschön-Party am kommenden Freitag, bei der wir mit allen Beteiligten den Freiwilligentag gemeinsam ausklingen lassen und für den 8. Freiwilligentag werben werden.“

Weitere Fotos vom 7. Weimarer Freiwilligentag unter http://www.ehrenamt.buergerstiftung-weimar.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige