[ Tiere ] Rettungshunde meistern die Prüfung mit Erfolg
Fulminante Schnüffelnasen

Aufmerksam: Die sechs Jahre alte Mischlingshündin Zira von Angela Petzold ­beobachtet das Terrain.
5Bilder
  • Aufmerksam: Die sechs Jahre alte Mischlingshündin Zira von Angela Petzold ­beobachtet das Terrain.
  • Foto: Verein
  • hochgeladen von Thomas Gräser

Der ASB RV Mittel­thüringen e.V. kann nicht nur auf enga­gierte Zweibeiner als Mitarbeiter und Helfer zurückgreifen, sondern auch auf arbeitsfreudige Rettungshunde. Alle Kameraden der Rettungshundestaffel haben jahrelange Erfahrung im Hundesportbereich. Durch Zufälle wurde es möglich, unter der Schirmherrschaft des Arbeiter-­Samariter-Bund (ASB), am 1. August 2001 die Abteilung Rettungshunde zu gründen.

 Das Aufgabengebiet besteht darin, verletzte oder verschwundene Personen in Wäldern, auf freier ­Fläche, im Stadtgebiet oder in unweg­samen Gebieten aufzu­finden. Rettungshundestaffeln unterstützen hier ehrenamtlich die Suchmaßnahmen der Polizei. Hierzu werden die Hunde bei der Flächen- oder Trümmersuche oder der Personensuche (Mantrailing) eingesetzt.

­ Nebenher ist die Staffel ab und zu bei Vorführungen anzutreffen, um anderen die Rettungshundearbeit näher zu bringen. Als Trainings­gelände steht unter anderem der Hundesportplatz des Hundesport Weimar e.V. zur Verfügung. Weiterhin wird auf verschiedenen Geländen und in Wäldern der ­Region Weimar, Erfurt und des Weimarer Landes trainiert. Natürlich gehört zu einem eingeschworenen Suchteam auch ein ausgebildeter Rettungshundeführer, da dieser schließlich meist der Ersthelfer am Vermissten ist. Deshalb müssen nicht nur die Hunde Prüfungen ablegen. Auch ihre Hunde­führer werden in Erster Hilfe an Mensch und Hund, Karte- / Kompass- und Funkkunde sowie Einsatz­taktik ausgebildet.

­ Kürzlich stand eine Prüfung an. „Unsere Hunde haben dabei gezeigt, was in ihnen steckt. Wir freuen uns über drei frisch geprüfte Rettungshunde in unserer Rettungshundestaffel“, sagt Staffelleiterin Franziska Röhle. Sie selbst hat mit ihren Hunden Koda und Mirus die Prüfung erfolgreich bestanden, ebenso wie die langjährige Hundeführerin Angela Petzold mit ihrer Mischlingshündin Zira.

Insgesamt zählt die ­Rettungshundestaffel des ASB Mittelthüringen 17 ­ehrenamtliche Mitglieder mit elf aktiven Hunden, wovon nun vier Hunde einsatzfähige, geprüfte Rettungs­hunde sind.

Rettungshunde kommen dann zum Einsatz, wenn Menschen vermisst werden. Wer diese ehrenamtliche Hundesportart mit seinem Tier ausüben möchte, kann sich melden.

 Zur Sache

Rettungshunde­staffel Abteilung beim ASB-Regionalverband Mittelthüringen e.V.

Inform@tionen:»  hundesport-­weimar.info

Facebook:@asb.rettungshunde

Staffelleitung: Franziska Röhle,  01 76 - 23 20 03 55

Mail: rettungshunde@asb-retten.de

Autor:

Thomas Gräser aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.