Dorfklub Isseroda e. V. spendet komplette Einnahmen aus erstem Adventsmarkt an das Kinderhospiz Mitteldeutschland
Nach Erfolg des ersten Adventsmarktes in Isseroda laufen schon Planungen für eine Fortsetzung in 2019

v.l.n.r Claudia Seyfarth (Schatzmeisterin) und Sven Kühn (Vorsitzender)

Isseroda./Tambach-Dietharz. Das alte Jahr ist kaum vorbei, da beginnen schon die Planungen für den zweiten Adventsmarkt in Isseroda. Im Dezember 2018 hat die Gemeinde Isseroda erstmalig, zusammen mit allen Vereinen des Ortes, ihren ersten Adventsmarkt veranstaltet. Die Mitglieder des Dorfklubs Isseroda e. V. waren sich sofort einig, alle ihre Einnahmen an das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz zu spenden. Es kamen beachtliche 1.622,85 Euro zusammen, die Schatzmeisterin Claudia Seyfarth und Vorsitzender Sven Kühn an Lutz Schulz, den ehrenamtlichen Mitarbeiter des Kinderhospizes Mitteldeutschland übergaben.

„Wir haben auch in 2019 wieder Spendenaktionen für das Kinderhospiz geplant. Zum Adventsmarkt 2019 sammeln wir wieder und stellen bis dahin die Spendenboxen auf, wo es nur geht“, so Kühn. „Wir sind stolz, dass so eine große Summe zusammenkam, und möchten allen Mitgliedern, Besuchern und Einwohnern Isserodas für ihre Unterstützung danken. Es macht uns glücklich, wenn wir helfen können“, so Kühn weiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen