Anzeige

30-Jähriger Syrer schlägt 18-jährigen Landsmann

(Foto: Symbolbild: Zeuner)
Anzeige

Von einer tätlichen Auseinandersetzung heute berichtet die Landespolizeiinspektion Saalfeld:

Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung

Bad Lobenstein. Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei syrischen jungen Männern in Bad Bobenstein ermittelt die Polizei wegen des Verdachts der Körperverletzung. Nach den jetzigen Erkenntnissen der Beamten gerieten die beiden Asylbewerber am Freitagvormittag, gegen 11.00 Uhr, vor einem Wohnhaus in Streit um einen Briefkastenschlüssel. Der Streit soll dabei soweit eskaliert sein, dass ein 30-jähriger Syrer seinem 18-jährigen Landsmann mehrmals mit der Faust ins Gesicht schlug, bis dieser zu Boden fiel. Nachbarn alarmierten die Polizei, welche kurze Zeit später vor Ort eintraf und die Personalien der Beteiligten erhob. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung. Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Beide Flüchtlinge sind dezentral in Bad Lobenstein untergebracht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige