Anzeige

Achtung Betrug!

Anzeige

Zeulenroda-Triebes: Dreiste Betrüger meldeten sich am Freitag (04.08.2017), gegen 10:00 Uhr telefonisch bei einer Bürgerin (73) und gaben sich als Mitarbeiter der Landesbank Lüdenscheid/Wuppertal aus. Unter dem Vorwand, dass sich die 73-jährige an einem angeblichen Gewinnspiel beteiligt, dieses jedoch nicht gekündigt habe, forderte der Unbekannte namens „Stefan Stark“ eine vierstellige Geldsumme. Um Sicherheit vorzutäuschen könne die Angerufene bei einer Staatsanwältin „Frau Dr. Stein“ anrufen, um Weiteres zu klären. Die angebliche Staatsanwältin minimierte die Geldsumme in der Folge um wenige Euro. Anschließend erhielt die Rentnerin noch einen Anruf (mit gefälschter Telefonnummer) eines angeblichen Polizisten aus Gera. Folgerichtig verweigerte die 73-Jährige die Herausgabe des Geldes und wandte sich an die örtliche Polizei.

Die Polizei warnt ausdrücklich davor, auf keine Geldforderungen fremder Personen einzugehen: "Geben Sie keine Daten an Unberechtigte bzw. Ihnen fremde Personen heraus. Sollten Sie bereits Opfer eines Betruges geworden sein, informieren Sie Ihre Polizei."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige