Anzeige

Kia-Fahrer mit 2,88 Promille schneidet Polizei die Vorfahrt!

Symbolbild
Symbolbild (Foto: Zeuner)
Anzeige

Mit 2,88 Promille Vorfahrt genommen
Greiz: Als Beamte der Polizei Greiz am gestrigen Mittwoch, 26. Juli, gegen 11:45 Uhr den Kreisverkehr in der Bruno-Bergner-Straße befuhren, erzwang sich ein 49-Jähriger Kiafahrer beim Einfahren in den selbigen die Vorfahrt. Dabei verringerte er in keinster Weise seine Geschwindigkeit. Nur durch eine Gefahrenbremsung und ein Ausweichen der Beamten konnte eine Kollission vermieden werden. Bei der unmittelbar darauffolgenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der 49-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem zeigte das Ergebnis eines Atemalkohltestes einen Wert von 2,88 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Unterbindugn der Weiterfahrt und die Einleitung eines entsprechenden Ermittlungsverfahrens.

Verkehrsunfall

Greiz: Am Mittwoch, 26.07.2017, gegen 09:25 Uhr, befuhr eine 20-jährige Seat-Fahrerin die B 92 in Richtung Gommla. Nach einem Überholvorgang kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke.
Am Pkw und an der Leitplanke entstand Sachschaden. Verletzt wurde sie nicht.

Unter Alkoholeinfluss
Wünschendorf: Mit 1,27 Promille Atemalkohol war am, Mittwoch (26.07.2017), gegen 22:25 Uhr ein 31-jähriger Mann mit seinem VW in der Brunnenstraße unterwegs und wurde von Polizeibeamten kontrolliert. Ein Test zeigte diesen Wert. Es erfolgte eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und die Anzeigenerstattung wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige