Anzeige

Nach Unfall auf der A 9 geflüchtet – Zeugen gesucht

Anzeige

Am 27.08.2013 um 9:15 Uhr befuhr ein 51-jähriger Leipziger mit seinen Pkw Ford die A 9 in Richtung Nürnberg. Zwischen den Anschlussstellen Lederhose und Triptis überholt er zwei Lkws, als plötzlich von rechts über den Standstreifen ein roter Pkw ebenfalls die Lkws überholte und vor dem Ford wieder einscherte. Durch dieses verbotene Fahrmanöver war der 51-jährige so erschreckt, dass er sein Auto verriss, ins Schleudern geriet und in die rechte Leitplanke fuhr, teilt die Autobahnpolizeiinspektion Thüringen mit. Verletzt wurde dabei niemand, es entstand ein Sachschaden von 1.600 EUR. Der rote Pkw verließ unerlaubt die Unfallstelle, ohne anzuhalten und wird nun von der Polizei gesucht. Wer Hinweise zum Unfall geben kann, möchte sich an jede Polizeidienststelle wenden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige