Anzeige

Rumänische Bettler unterwegs

Anzeige

Seit einigen Tagen gehen immer wieder gehäufte Anrufe bei der Polizeiinspektion Saale-Orla ein, in denen Bürger mitteilen, dass rumänische Bettler durch ihre Ortschaften ziehen und an Wohnungstüren klingeln", heißt es in einer Pressemitteilung der PI Saale-Orla vom Sonntag, 18. Mai 2014. Weiter teilt die Polizei dazu mit, dass die Bettler dabei meist mit selbst angefertigten Schildern vorgeben, dass sie Opfer von Naturkatastrophen in ihrem Land geworden seien und nun dringend eine Spende bräuchten.
So auch am 16. Mai in der Zeit von 13 Uhr bis 16 Uhr, im südlichen Raum des Saale-Orla-Kreises. In Saalburg-Ebersdorf gelang es den Polizeivollzugsbeamten, zwei männliche Personen festzustellen. Polizeiliche Maßnahmen wurden durchgeführt. Es bestehe der dringende Tatverdacht, dass die rumänischen Staatsbürger falsche Tatsachen vortäuschen, um sich so einen Vermögensvorteil zu verschaffen und damit einen Betrug begehen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige