Verdächtiger Brief bei der Greizer Polizei abgegeben
LKA gibt Entwarnung

Symbolbild

Die am heutigen Mittwoch, 10. Januar, in der Polizeiinspektion Greiz abgegebene Postsendung eines 63-jährigen Mannes führte in der Folge zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

Da der 63-Jährige keine Bestellung oder Ähnliches in Auftrag gegeben hat und der Inhalt der aus Japan stammenden Postsendung daher unbekannt war, wurden Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes angefordert. Die Prüfung der Sendung hat ergeben, dass es sich um keinen gefährlichen Inhalt handelte. In der aus Japan stammenden Sendung befanden sich elefantenförmige Büroklammern, verpackt in einer Plastikschachtel. Der Einsatz war gegen 14 Uhr beendet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen