Heidelbeeren sind grenzenlos beliebt
9. Heidelbeerfest in Langenwolschendorf

Romy Weiß, Thüringens Heidelbeerprinzessin, steht mitten in einem Heidelbeerfeld in Langenwolschendorf. Die Heidelbeeren-Erntezeit hat bereits Anfang Juli begonnen. Bis Ende August kann man die Früchte pflücken.
26Bilder
  • Romy Weiß, Thüringens Heidelbeerprinzessin, steht mitten in einem Heidelbeerfeld in Langenwolschendorf. Die Heidelbeeren-Erntezeit hat bereits Anfang Juli begonnen. Bis Ende August kann man die Früchte pflücken.
  • hochgeladen von Marcel Krawetzke

Langenwolschendorf: Hofladen | Heidelbeeren sind grenzenlos beliebt

Sie trägt auch Namen wie Blau-, Bick- oder Moosbeere. Kleine Nährstoffbomben: Heidelbeeren sind richtig gesund.

Schon im Mittelalter machte sich etwa die berühmte Äbtissin Hildegard von Bingen die Heilwirkung der blauen Früchte zunutze. Heute weiß man: Heidelbeeren sind reich an Vitamin C und E und besitzen viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, sogenannte Anthocycane. Diese wirken als Antioxidantien und beugen als Fänger freier Radikale im Körper nicht nur der Hautalterung vor, sondern wirken entzündungshemmend und sollen gar das Krebsrisiko minimieren können. Doch bei allen positiven gesundheitlichen Aspekten haben die kleinen blauen Beeren eine weitere tolle Eigenschaft: Sie schmecken hervorragend! Ob roh oder verarbeitet, Heidelbeeren sind eine wahre Gaumenfreude.

9. Heidelbeerfest

Schauplatz eines im wahrsten Sinne des Wortes geschmackvollen Events war am Sonnabend der Hof von Familie Bannasch in Langenwolschendorf: Dort lockte das 9. Heidelbeerfest die Besucher aus dem gesamten Region an. Gleichzeitig wurde auch die Freigabe des Feldes zum Pflücken der Früchte durch die Heidelbeerprinzessin bejubelt. Erstmals in dessen Geschichte bekam Romy Weiß, Gesellschaft von der Thüringer Keramik-, Knopf-, Schloss-, Moor-, Nadelprinzessin, Honigkönigin, Thüringer Meerjungfrau, Quellenkönigin Bad Bibra sowie Blaubeerkönigin.

Die Gäste feierten Vormittag ihre Hoheit Romy Weiß, die aus einem gut gefüllten Körbchen die köstlichen Heidelbeeren verteilte. Es gab natürlich Heidelbeerkuchen, Heidelbeermilch und Heidelbeerbowle, aber auch andere süße und herzhafte Leckereien. Ein beliebter Treff für Kinder war auch dieses Jahr die Hüpfburg.

Für die Kleinen las die Prinzessin im Heidelbeerfeld Märchen vor und verteilte die leckeren Beeren. Nicht zuletzt konnten auf der großen Plantage die Heidelbeeren gepflückt werden.

Übrigens: Die Heidelbeere wird auch Blau-, Schwarz-, Moll-, Wild-, Wald-, Bick-, Zeck-, Moos- oder Heubeere genannt und entspringt der Familie der Heidekrautgewächse

Autor:

Marcel Krawetzke aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.