Bei Sanierung entdeckt

3Bilder

Greiz/ Oberes Schloss.
Bei Baugrunduntersuchungen ist im Oberen Schloss in Greiz vor einiger Zeit ein unbekannter Brunnen gefunden worden. Der Schacht war durch ein Gewölbe aus grauem Tonschiefer gesichert und bis auf einen Hohlraum von knapp drei Kubikmeter offenbar mit Bauschutt verfüllt.
Der aus Backsteinen gemauerte Rundschacht, der mit einem Eisengitter und einer Betonplatte abgedeckt war, trat unter einem Lagerraum der früheren Gaststätte "Schlosskeller" zu Tage. Probebohrungen lassen auf eine Tiefe von 50 Metern schließen.
Der Brunnen, der in keinem Bauplan verzeichnet ist, soll künftig von Archäologen untersucht werden. Bereits im Sommer 2005 war man im Schloss bei Bauarbeiten auf einen Brunnen gestoßen, der 1745 verfüllt und mit einer Sandsteinplatte verschlossen worden war. Leider brachte die Förderung aus der Tiefe keinen nennenswerten Fund zu Tage. Der 55 Meter tiefe Brunnen wurde frei gelegt und kann effektvoll beleuchtet - bei Schlossführungen besichtigt werden.

Autor:

Dieter Eckold aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

12 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.