Anzeige

Böllerknall und Maibaumkrone auf dem Greizer Markt

Anzeige

Greiz - Markt
Punkt 17 Uhr nachdem die Glockenschläge der Rathausuhr verklungen waren, wurde mit dem traditionellen Maibaum stellen am Vorabend des 1. Mai auch in Greiz eine alte Tradition gepflegt. Neben dem Maibaum von ca. 18 m Länge, der allein mit Muskelkraft durch rund 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in aufrechte Lage gestellt wurde, feuerten auf Kommando die Schützengesellschaft Greiz 1990 e.V. mehrere weithin zu hörende Böllerschüsse ab. Im wunderschönen, bunt geschmückten Maibaumkranz, sind ca. 40 kg Reisig und viele Meter bunter Bänder durch die Mitarbeiter des Bauhofes des Stadt Greiz verarbeitet. Die Kameraden der Greizer Feuerwehr wurden nach erfolgreichem Setzen des Maibaums durch den Applaus der Zuschauer und durch weitere Böllerschüsse belohnt. Den Bieranstich übernahm in diesem Jahr die Greizer Feuerwehr, die Versorgung der Besucher garantierte der Stadtmarketingverein mit Ausschank und Grill. Für musikalische Umrahmung sorgte Hartmut Giehler.
Leider spielte das Wetter nicht mit, der Regen verhinderte die sonst so große Menschenmenge, die sich in den Vorjahren rund um den Marktbrunnen zu einer gemütlichen Feier in den Mai einstellten. Von den Bürgern, die doch Greiz so sehr lieben, war allerdings niemand zu sehen.
Dank an die Greizer Feuerwehr, die es "greizer-aktueller-bilderbogen" ermöglichte, gemeinsam mit Feuerwehrmann Frank Kühn vom Korb der Drehleiter Bilder anzufertigen und die bunten Bänder an der Maibaumkrone zu entfalten, damit diese in luftiger Höhe im Winde flattern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige