Berührendes Programm am 2. Februar in der Vogtlandhalle Greiz
Briefe aus dem Himmel

Karsten Kehr und Sylvia Martens erinnern am 2. Februar in der Vogtlandhalle mit ihrem Programm an eine junge Mutter, die viel zu früh verstarb und vor ihrem Tod Briefe an ihre Töchter schrieb, die sie jetzt zu jedem Geburtstag erhalten.
  • Karsten Kehr und Sylvia Martens erinnern am 2. Februar in der Vogtlandhalle mit ihrem Programm an eine junge Mutter, die viel zu früh verstarb und vor ihrem Tod Briefe an ihre Töchter schrieb, die sie jetzt zu jedem Geburtstag erhalten.
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Der Journalist Karsten Kehr und die Sängerin Sylvia Martens aka NEA! präsentieren am 2. Februar gemeinsam in der Vogtlandhalle Greiz ein sehr anrührendes Programm. 

Es müssen sehr berührende Briefe sein, die Andrea ihren Töchtern Nele und Mia hinterließ. Denn die Mutter der beiden Mädchen verfasste die Zeilen, als sie wusste, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Im Angesicht des Todes schrieb sie ihren Töchtern Briefe, für jeden Geburtstag einen, bis die Mädchen volljährig sind. Am 7. Mai 2017 verlor sie den Kampf gegen den Krebs.

Einer der Andrea sehr gut kannte, ist der Journalist Karsten Kehr. Über Facebook lernte er sie kennen, seine und ihre Familie wurden Freunde. Kehr war ein enger Begleiter Andreas in ihren letzten 14 Monaten. Basierend auf zahlreichen Gesprächen mit ihr schrieb er das Buch „Briefe aus dem Himmel“, in dem er das zu Herzen gehende Schicksal der todkranken Andrea erzählt und ihre alles überdauernde Liebe zu ihren Kindern beschreibt.

Kehrs Ehefrau, die in Greiz geborene Popsängerin Sylvia Martens aka NEA!, hat auf ihrem aktuellen Album „Kassettenkind“ auf persönlichen Wunsch von Andrea den Song „Andrea“ geschrieben und veröffentlicht – ein rührendes Lied über die viel zu früh verstorbene Mutter von Nele und Mia. Am 2. Februar stellt das Ehepaar in der Vogtlandhalle Greiz ihr gemeinsames Programm „Andrea – Briefe aus dem Himmel“ vor. „Das Programm wird eine Kombination aus Lesung und Konzert sein. Dazu werden auch Bilder und Filmsequenzen gezeigt“, verraten die beiden im Vorfeld. Und es wird eine Premiere sein – sowohl für Martens und Kehr als erster gemeinsamer Auftritt als auch für das Programm selbst, mit dem die Sängerin und der Journalist künftig bundesweit unterwegs sind.

Die Besucher erwartet an dem Abend nicht etwa nur Trauriges, sondern auch viele lustige Anekdoten und darüber hinaus Weisheiten einer jungen Mutter, die weiß, dass sie für ihre beiden Töchter bald nicht mehr da sein kann. „Andrea war ein positiver Mensch, eine echte Mutmacherin“, unterstreicht Kehr, „nicht nur für andere Betroffene, die meist mit ihrem Schicksal hadern, sondern für uns alle. Ihre beiden Vermächtnisse – die Briefe und der Song, der ihren Namen trägt – sind Inhalt von Lesung und Konzert.

Wobei der Journalist Andreas Briefe nicht einfach abgeschrieben hat. Außer dem Inhalt des ersten Briefes stehen keine genauen Inhalte der Briefe, welche die Mädchen in den kommenden Jahren bis zu ihrer Volljährigkeit erhalten, im Buch. „Als Autor kenne ich die Inhalte der Briefe jedoch genau und habe sie entsprechend umschrieben, damit den Töchtern kein Geheimnis genommen wird“, versichert Karsten Kehr, der auf ein sehr enges Vertrauensverhältnis zwischen Andrea und sich zählen konnte: „Gerade in den letzten Monaten ihres Lebens, als es ihr aufgrund der Krankheit besonders schlecht ging und sie nicht schlafen konnte, schickte Andrea unzählige WhatsApp-Nachrichten mitten in der Nacht. Sie plante damals die Zeit nach ihrem Tod akribisch voraus. Sie drehte ein Abschiedsvideo – Teile daraus werden am 2. Februar gezeigt – und organisierte ihre Beerdigung auf einem Friedwald in Freyburg an der Unstrut.

Noch heute pflegen das Ehepaar Martens/Kehr und die Familie von Andrea Kontakt: „Nele und Mia geht es soweit gut. Nele ist jetzt elf Jahre alt, Mia fünf Jahre. Während Nele das Gymnasium besucht, kommt Mia in diesem Jahr in die Schule.“

Update 2. Februar: Impressionen von der Vorstellung - hier klicken!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen