Anzeige

St George aus Dresden zu Gast in Reichenbach
Future-Retro-Pop beim Bürokonzert

St George-Sänger Georg-Friedrich Randel
St George-Sänger Georg-Friedrich Randel (Foto: Paul Weber)
Anzeige

Am Freitag, 16. Februar, gibt es bei der Agentur realitätsverlust. Marketing und Event in Reichenbach das nächste Bürokonzert. Ab 19 Uhr präsentiert St George elektronischen Pop.

„Mit St George ist ein neuer Stern am Pophimmel aufgegangen.“, so beschreibt das Dresdner Kulturmagazin die Band. Synthie-Pop der Achtziger vereint sich mit Indie-Elektro der Neuzeit. Bubblegum und Widerspenstigkeit, es entsteht Future-Retro-Pop. So vielschichtig die Bezeichnung, so vielschichtig der Sound der Dresdner Band St Georg. Glitzernde Synthies treffen auf treibende Rhythmen; knallendes Schlagzeug auf schwebende Flächen und dunkel auf hell.

„Pop gegen den Strich gebürstet“, nennt es Frontmann Georg Randel mit einem Lächeln. Man fühlt sich sofort an Eurythmics, Depeche Mode und den Sound der glorreichen 80er-Jahre erinnert. Dazu kommen aktuelle Einflüsse aus Indie-Pop und Pulsierendem Elektro-Sound. Die Einflüsse der 80er ziehen sich durch alle Songs und man merkt die enge Verbundenheit zu Stilikonen wie David Bowie und Prince. Nicht ohne Grund sind diese Vorbild und Inspiration in gleichem Maße für Georg. Zeitgenössiger Pop gespickt mit Einflüssen von damals, dazu ein wenig Indie und fertig ist die perfekte Mischung.

Bei den Bürokonzerten geht es vor allem ums Wohlfühlen und Abschalten. Bei einem Bier oder einem Glas Wein kann sich ausgetauscht oder der Musik gelauscht werden. Über die Höhe des Eintrittes entscheidet das Los zwischen freiem Eintritt und maximal vier Euro. Einlass ist ab 18 Uhr, Veranstaltungsende ist voraussichtlich gegen 22 Uhr. Am 10. März folgt dann die zweite Auflage des City-HAPPENINGs. Mit zwölf Bands in zwölf Geschäften steigt das Festival in der Reichenbacher Innenstadt. Den Abschluss bildet eine After-Hour im Neuberinhaus. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf für 14 Euro erhältlich

Weitere Infos unter www.event-happening.de und auf Facebook.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt