Anzeige

Holzverkleidung und Kerzenleuchten für größte Pyramide

Die tragende Stahkrohrkonstruktion verkleidet mit Kerzenleuchten
Die tragende Stahkrohrkonstruktion verkleidet mit Kerzenleuchten
Anzeige

Johanngeorgenstadt/ Erzgebirge.
Die vier Stahlrohrträger der tragenden Metallkonstruktion der Riesenpyramide von Johanngeorgenstadt erhielten in den vergangenen Tagen eine Holzverkleidung. Zur Ausführung der Arbeiten wurde an der Pyramide ein Arbeitsgerüst aufgestellt. Mit dem Unterfangen wird zum einen mehr Tradition ins Bauwerk eingebracht, die tragende Metallkonstruktion der über 26 Meter hohen Attraktion ist damit bereits vor dem Winter gut eingekleidet. Gegenwärtig werden an den verkleideten Stahlrohrträgern je vier gigantisch große elektrische Kerzen angebracht. In der kommenden Saison wird die Pyramide von sechzehn elektrischen Kerzen erhellt. Eingeweiht wurde die weltweit größte Pyramide im Erzgebirge mit ihrer Flügelspannweite von elf Metern zum Schwibbogenfest am Samstag vor dem 3. Advent 2014. Der benachbarte 14,5 Meter hohe und 25 Meter breite Riesenschwibbogen und die Pyramide wurde vom heimischen Unternehmer Siegfried Ott finanziert.

Die tragende Stahkrohrkonstruktion verkleidet mit Kerzenleuchten
Die größte Pyramide im Erzgebirge
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige