Anzeige

Impressionen vom bunt rockenden Vogtland

Wellenbrecher bei ihrem Auftritt am Abend.
Wellenbrecher bei ihrem Auftritt am Abend.
Anzeige

Farbenfroh und vielfältig: "Rock für ein buntes Vogtland 2013" lockte am Pfingstsonntag tausende Besucher an die Göltzschtalbrücke. Bereits am Nachmittag gab es beim einem Familienfest vielfältige Unterhaltung, ganze Generationen von der Oma bis zum Enkel ließen sich auf dem Festgelände durch die unterschiedlichsten Angebote verzaubern. Kleinkunst gab es neben Info-Ständen und Aktions-Parcours - alles unter dem Motto, nicht gegen etwas zu sein, sondern für etwas. Vor allem für Toleranz und Gleichberechtigung. Die verschiedensten Gruppierungen - egal ob Familien mit ihren Kindern, Rocker, Rapper, Alt-Hippies oder Punks - lagerten friedlich nebeneinander. Ein Hauch von Woodstock lag in der Luft. Und die musikalische Bandbreite des Konzertangebots vom frühen Nachmittag bis in die Nacht war genauso bunt wie das Motto des Festivals "Rock für ein buntes Vogtland". Die Live-Acts auf der großen Bühne reichten von der Rap Performance von Tagster und RigOne über Pop-Rock der Erfurter Band Eule Müller bis hin zum Brachial-Rock der Greizer Formation Wellenbrecher. Alles bei bestem Festivalwetter - bis gegen 21.30 Uhr der große Regen kam.

Hier gibt's noch mehr Bilder vom Festival: http://www.meinanzeiger.de/zeulenroda-triebes/kultur/rock-fuer-ein-buntes-vogtland-2013-respekt-toleranz-konzerte-und-super-stimmung-d29016.html

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige