Ausschnitte aus zwei fürstlichen Kunstsammlungen im Greizer Sommerpalais
Kampf der nackten Männer und weitere selten gezeigte Exponate

Eine Frau betrachtet zwei Kupferstiche aus dem 18. jahrhundert von Gilles Edme Petit.
14Bilder
  • Eine Frau betrachtet zwei Kupferstiche aus dem 18. jahrhundert von Gilles Edme Petit.
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Mit der Ausstellung "Waldburg-Wolfegg - Reuß-Greiz, Ausschnitte aus zwei fürstlichen Kunstsammlungen" zeigt das Greizer Sommerpalais in der Beletage seit dem 10. März selten präsentierte Exponate aus zwei fürstlichen Kunstsammlungen.

"Das Haus Reuß ältere Linie und das oberschwäbische Fürstenhaus Waldburg-Wolfegg haben nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun", stellte Sommerpalais-Direktorin Eva-Maria von Máriássy zur Ausstellungseröffnung in ihrer Laudatio klar. Das eine war protestantisch, das andere ist katholisch, das eine war ein regierendes Fürstenhaus, das in Schwaben nie und während das Greizer Fürstenhaus 1918 abdanken musste und sein Haus, Land und seine Güter zurücklassen musste, sind die Waldburg-Wolfeggs nach wie vor in Oberschwaben präsent. Auch gebe es keine verwandtschaftlichen oder sonstige Verbindungen. Dennoch gibt es einige Gemeinsamkeiten: Den Heimat- und den Kunstsinn. Letzterem verdankt die Stadt Greiz und das Fürstenhaus Waldburg-Wolfegg umfangreiche Kunstsammlungen.

Die Ausstellung in der Beletage des Sommerpalais' zeichnet die Sammlungsgeschichte zweier unterschiedlicher Fürstenhäuser vom 15. Jahrhundert bis zur Greizer Fürstenabdankung im Jahr 1918 nach. Zu sehen sind Leihgaben des Hauses Waldburg-Wolfegg und ausgewählte Kunstwerke aus dem  Bestand der Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz, die sozusagen Nachlassverwalter der reußischen Kunstsammlung ist. In der Ausstellung, die bis zum 27. Mai 2018 gezeigt wird, sind Kupferstiche, Holzschnitte und weitere Werke solch herausragender Künstler wie Albrecht Dürer und Lukas Cranach zu sehen.

Öffnungszeiten
März 10 bis 16 Uhr, April und Mai 10 bis 17 Uhr. 
Montag geschlossen, Ostermontag geöffnet

Autor:

Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.