Anzeige

Laura Wilde singt und schneidet den Stollen an

Anzeige

Wenn Laura Wilde am 1. Dezember im Plauen Park ein Konzert mit Autogrammstunde gibt, wird das nicht die einzige Aktivität der Schlagersängerin sein. Laura Wilde wird ab 14 Uhr persönlich den in Plauen schon zur Tradition gewordenen Stollen anschneiden, bevor sie Kunden und Besucher des Einkaufszentrums mit ihren Songs unterhält und später auch noch Autogramme gibt.
Da bin ich natürlich dabei, nicht wegen dem Stollen, sondern weil mir die Lieder von ihr gut gefallen und absolut neugierig auf das neue Album bin.

In Laura Wildes Adern fließt ungarisches Blut. In der Familie der 23-jährigen Germanistik- und Spanisch-Studentin wird Musik seit jeher groß geschrieben. Der Traum vom Showgeschäft wurde ihr quasi in die Wiege gelegt. Die ungarische Großmutter brachte ihr das Singen bei, schon mit elf Jahren schrieb sich Laura am Konservatorium ein, wo sie klassischen Gesangsunterricht erhielt. Wohin das Proben führen sollte, war für die Schülerin von vornherein klar: „Ich bin der Beweis dafür, dass Schlager nicht nur für ältere Leute spannend ist, sondern dass sich Menschen aller Altersklassen dafür interessieren. Ich liebe Schlager und bin damit keine Exotin.“ Im Plauen Park präsentiert sie ihr Album "Fang deine Träume ein".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige