Mit Philharmonie das Jahr ausklingen lassen

Die Besucherstrom vor der Vogtlandhalle in Greiz
38Bilder
  • Die Besucherstrom vor der Vogtlandhalle in Greiz
  • hochgeladen von Dieter Eckold

Zu den ersten Silvesterkonzerten in der Vogtlandhalle entfachten die Musiker der Vogtlandphilharmonie Greiz/Reichenbach unter Leitung von Generalmusikdirektor Stefan Fraas und den Solisten Andrea Chudak und Joachim Goltz ein musikalisches und komödiantisches Feuerwerk auf der Bühne, das sofort mit einfallsreichen Gags und Überraschungen auf das begeisterte Publikum non Anfang bis zum Ende der Veranstaltung übersprang.
GMD Stefan Fraas versprach anfänglich nicht zuviel als er sagte, „er hätte einen guten Mix zusammengestellt“ und mit humorvollen Versen bereicherte er das musikalische Programm zwischendurch.
Andrea Chudak begann mit einschmeichelnden Melodien der Ouvertüre zur Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“, jede Szene mit anderen Kostümen und zum Gesang jede Menge Bewegung bis hinunter in den Saal und bis hin zu einem getanzten Can Can.
Joachim Goltz verkleidet als Gesangslehrerin und wollte noch einmal die „Christel von der Post“ sein, seine Schülerin musste genauso parieren, wie die Zuschauer im Saal, die getrennt im Gesang unterrichtet wurden.
Joachim Goltz und Andrea Chudak brachten bei Erving Berlins „Alles was du kannst“ komödiantisches Spiel auf die Bühne und beim Duett aus Andrew Lloyd Webbers „Phantom der Oper“ kamen die Stimmen der beiden Solisten voll zum Einsatz.
Begeisterung löste Andrea Chudak als Marionette Papagena und als schwirrende Fliege aus.
Dreimal am Silvesterabend begeisterten die Künstler zu den ausverkauften Vorstellungen das Greizer Publikum, kein Wunder das der Beifall am Ende nicht enden wollte, dafür wurde das Publikum belohnt und Dirigent, Musiker und Solisten bedankten sich mit Zugaben und dem traditionellen Radetzky-Marsch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen