Pfingst-Open-Air an der Göltzschtalbrücke
Neues und Bewährtes bei Rock Classics

Veranstalter Matthias Krauß (l.), Evelyn Fischer und GMD Stefan Fraas freuen sich auf das Pfingst-Event an der Göltzschtalbrücke.
3Bilder
  • Veranstalter Matthias Krauß (l.), Evelyn Fischer und GMD Stefan Fraas freuen sich auf das Pfingst-Event an der Göltzschtalbrücke.
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Erstmals wird mit Evelyn Fischer eine Frau das große Pfingst-Open-Air an der Göltzschtalbrücke moderieren. Doch das ist nicht das einzige Neue bei dem Event, das vor zweieinhalb Jahrzehnten als Philharmonic Rock aus der Taufe gehoben wurde und am 19. Mai dieses Jahres zum zweiten Mal als Classic Rocks über die Freilichtbühne geht. Über Neues und Bewährtes informierten die Veranstalter Ende Februar bei einem Pressetermin.

Neu sind beispielsweise auch einige Solisten. Neben Dauergast Jasmin Graf und Rückkehrer Franco Leon werden erstmals Tertia Botha und Tobias Regner die Bühne entern. Während Botha eine gestandene Musical-Darstellerin ist, zählt Tobas Regner zu den Shooting-Stars des letzten Jahrzehnts am deutschen Rock-Himmel. Der Gewinner der dritten DSDS-Staffel und Echo-nominierte Sänger ist bekennender Metallica-Fan und tourt auch mit einer entsprechenden Coverband durch die Lande. Was liegt also näher, als dass er auch einen Metallica-Hit an der Göltzschtalbrücke interpretieren wird. Welcher das sein wird - und auch das ist neu -, darüber sollen die Leser der Printmedien und online-Veröffentlichungen im kommenden Monat entscheiden. 

Weitere Akteure werden neben den stimmgewaltigen Solisten und der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unter der Leitung von GMD Stefan Fraas die Renè-Möckel-Band und das Gesangstrio Voc A Bella sein. Wer die Solisten im klassischen Teil sein werden, steht noch nicht fest.

Insgesamt werden fast 100 Sänger und Musiker die Rock Classics 2018 wieder zu einem musikalischen Erlebnis werden lassen. Es erklingen aktuelle Hits und Klassiker anderem von den Scorpions, van Halen, AC/DC, Status Quo, Adele, Beyoncé und Rihanna - alle in ganz eigenen Interpretationen. Ganz besonders freut sich Stefan Fraas auf die Aufführung des Puff Daddy/Led Zeppelin-Stücks "Come With Me/Kashmir".

Durch das Programm führt diesmal eine Moderatorin mit Esprit: Evelyn Fischer. Die Leipzigerin mit Thüringer Wurzeln moderiert verschiedene TV-Sendungen, unter anderem das Kulturmagazin "Artour" im MDR und in Vertretung Max Moors "titel, thesen, temperamente" in der ARD. Von 1992 bis 2004 war sie zusammen mit Jens Pfretzschner und Stefan Fraas Hauptakteur bei Philharmonic Rock. Unvergessen ist ihre Interpretation von "Music Was My First Love". Den John-Miles-Klassiker will sie am 19. Mai wieder auf die Bühne bringen, was sicherlich für Gänsehautstimmung sorgen wird.

Der Ticketvorverkauf läuft auf Hochtouren. "Fast 1400 der 2800 nummerierten Sitzplätze sind bereits verkauft", informiert Veranstalter Matthias Krauß Event. Er weist darauf hin, dass an der Abendkasse Pfingstsamstag ab 17.30 Uhr lediglich noch Karten für den Stehplatzbereich zu haben sind, dass aber Sitzgelegenheiten wie Campingstühle gerne mitgebracht und genutzt werden können.

Karten gibt es online beispielsweise über eventim.de sowie in Westsachsen in allen Freie-Presse-Shops und in Ostthüringen in der Tourist-Information Greiz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen