Pachtproblematik für "SonneMondSterne" geklärt
SMS-Festival bis 2021 in Saalburg

Auch dieses Jahr und die kommenden beiden Jahre wird das SMS-Festival in Saalburg gefeiert.
  • Auch dieses Jahr und die kommenden beiden Jahre wird das SMS-Festival in Saalburg gefeiert.
  • Foto: Heiko Senebald
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Das riesige Techno-Festival "SonneMondSterne" (SMS) bleibt bis einschließlich 2021 im Saale-Orla-Kreis.

„Dem Saale-Orla-Kreis und damit auch Thüringen bleibt eines der größten Festivals für elektronische Musik in Europa erhalten“, verkündet Thomas Fügmann, Landrat des Saale-Orla-Kreises, nachdem am 11. April die Pachtverträge für die Festival- und Campingflächen unterzeichnet werden konnten. Dazu trafen sich die Veranstalter des SonneMondSterne-Festivals mit der Geschäftsführung der Rinderhof Agrar GmbH Seubtendorf, dem Hauptpächter der Flächen.

Bis einschließlich der Veranstaltung im Jahr 2021 habe man eine gute Einigung erzielt, wodurch zunächst drei weitere Festivals am Thüringer Meer stattfinden werden. Spürbar erleichtert und mit großer Freude äußerte sich Festivalveranstalter Rico Tietze, Geschäftsführer der Seekers Event GmbH, über den Ausgang der Verhandlungen. „Ich freue mich riesig über das positive Ergebnis der Verhandlungen. Somit kann unser Herzensprojekt in unserer Heimat stattfinden, eine der schönsten Regionen Deutschlands. Es ist und bleibt damit auch unter den Veranstaltungsorten ein echter Leuchtturm. Ich freue mich vor allem, dass diese Einigung im Beisein aller Parteien, auch des Landratsamtes des Saale-Orla-Kreises, gelungen ist und wir die auch überregionale Bedeutung des Festivals als Touristenmagnet deutlich machen konnten“.

Zwischen den Vertragspartnern gebe es einen Grundkonsens über die Bedeutung der Erhaltung der attraktiven Stauseelandschaft. Dies war insbesondere dem Rinderhof ein großes Anliegen; es wurden mehr Nachhaltigkeit und ein rücksichtsvoller Umgang mit den landwirtschaftlichen Flächen gefordert. „Wir sind ja nun schon viele Jahre Partner des SMS-Festivals und möchten an die Besucher appellieren, mehr Achtsamkeit für die Umwelt und das Eigentum anderer entgegen zu bringen. Grundsätzlich haben wir nichts dagegen, dass hier dieses Festival stattfinden soll. Es muss von den Besuchern aber auch akzeptiert werden, dass wir nicht die Müllkippe für gebrauchte Möbel, Sperrmüll oder Ähnliches sind. Auch Verunreinigungen der landwirtschaftlichen Flächen durch Erdkühlschränke oder Feuerstellen können wir in keiner Weise dulden. Der Veranstalter soll in diesem Sinne auch verstärkt auf seine Besucher einwirken, um allen Seiten gerecht zu werden“, so Christel Austen, Prokuristin der Rinderhof Agrar GmbH Seubtendorf.

Auf der Seite des Veranstalters werde diese Ansicht voll und ganz geteilt. Schon in diesem Jahr soll die seit bereits mehreren bestehende Nachhaltigkeitskampagne „Save your Beach“ (engl. „Schütze deinen Strand“) intensiviert und ausgebaut werden. Insbesondere sollen die Besucher durch Social-Media-Kampagnen für das Thema Umwelt- und Landschaftsschutz sensibilisiert werden, mit dem Ziel, das mitgebrachte Campingequipment auf ein gesundes Maß zu reduzieren. Desweiteren soll erstmalig ein Müllpfand-System eingeführt werden. Die Veranstalter, die bisher die kompletten Kosten für die rückstandslose Müllbeseitigung aller Festival- und Campingflächen getragen haben, erhoffen sich dadurch nicht nur eine Reduzierung des Abfallaufkommens, sondern auch einen Lerneffekt seitens der Besucher hin zu einem „nachhaltigen Feiern“, wie es Rico Tietze nennt.

Autor:

Lokalredaktion Thüringer Vogtland aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.