Roland Barwinsky berichtet über seine Tramp-Touren nach Siebenbürgen und weihnachtliche Gebräuche dort
Weihnachten im Land hinter den Wäldern

Der "ewige Tramper", wie sich Roland Barwinsky selbst bezeichnet, zeigt seinen Internationalen Studentenausweis, mit dem er in der Vorwendezeit in Südosteuropa unterwegs war.
5Bilder
  • Der "ewige Tramper", wie sich Roland Barwinsky selbst bezeichnet, zeigt seinen Internationalen Studentenausweis, mit dem er in der Vorwendezeit in Südosteuropa unterwegs war.
  • Foto: Gerd Zeuner
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Wo eigentlich liegt Siebenbürgen? Peter Maffay-Fans wissen es und wer die Geschichten über Dracula kennt auch: Siebenbürgen oder Transsilvanien ist ein historisches und geografisches Gebiet mitten in Rumänien. Hier wurde in Kronstadt (Brasov) der Deutschrocker Peter Maffay geboren und lange vor ihm, im Jahre 1431, kam im siebenbürgischen Schäßburg Vlad Tepes zur Welt. Der Woiwode ging als "Pfähler" in die Geschichte ein und soll Bram Stoker zu dessem Romanfigur Dracula inspiriert haben.

Doch die Region am Rande Europas hat weit mehr zu bieten. In seiner wechselvollen Geschichte war Siebenbürgen oft Zankapfel zwischen Österreich-Ungarn und dem Osmanischen Reich. Zugleich kamen, gingen und blieben die verschiedensten Völkerschaften, die für eine überaus vielfältige Kulturlandschaften in den "Land hinter den Wäldern" sorgten. So auch die "Siebenbürger Sachsen", die seit 12. Jahrhundert am Fuße der Karpaten ansässig sind. 

Einer, der sich mit und in dem Landstrich bestens auskennt, ist Roland Barwinsky. Der "ewige Tramper", wie er sich selbst nennt, war in den Wirren der Wendejahre mehrfach in Südosteuropa unterwegs. Nicht nur per Anhalter, sondern auch mit der Bahn. Schließlich besaß er einen der begehrten Internationalen Studentenausweise, deren Inhaber günstiger reisen und sogar kostenlos in Uni- und Hochschulwohnheimen übernachten konnten. Besonders angetan hat es dem Hirschberger die deutschsprachige Minderheit mitten in Transsilvanien, die seit über 30 Jahren eine unwiderstehliche Faszination auf ihn ausübt. Barwinsky reiste Ende 1987 erstmals nach Rumänien und lernte auf dieser spontanen Reise eher zufällig Siebenbürgen und die Siebenbürger Sachsen kennen. Gastfreundschaft und Herzlichkeit überraschen den DDR-Bürger, als er in deutschsprachigen Orten das Weihnachtsfest verbrachte. „Die Erlebnisse ließen mich nicht mehr los. Ich lernte wunderbare Menschen kennen, unterhalte heute noch viele Kontakte“, sagt der heute 56-Jährige.

Damit nichts davon in Vergessenheit gerät, hat er viel fotografiert und das Erlebte aufgeschrieben. Um es mit anderen zu teilen, hält der Bibliothekar seit 2011 Vorträge über Land und Leute Transsilvaniens. Am kommenden Freitag, den 13. Dezember stellt Roland Barwinsky in der Villa Novalis Hirschberg unter dem Thema „Weihnachten in Siebenbürgen – Begegnungen in Osteuropa“ vor. Roland Barwinsky erinnert mit Bildern, Geschichten, Filmschnipseln sowie Plaudereien an seine Reisen durch Osteuropa. Er lässt an an diesem Abend farbenfrohe Silvesterbräuche und pittoreske Fahrten im Einheitsjahr 1990 durch Siebenbürgen lebendig werden. Eingebettet in seine persönlichen Erinnerungen sind aber auch die großen Veränderungen des Alltags vor 30 Jahren in diesem Landstrich, als sich der Ostblock auflöste. Kulturelle Einflüsse stellt er genauso vor wie die einzigartige Geschichte der Siebenbürger Sachsen. Humorvoll erinnert Barwinsky an bizarre Tauschhandel im kommunistischen Rumänien und lädt ein zur Verkostung des Selbstgebrannten aus dem Ort, wo er das Weihnachtsfest 1988 erlebte. Pianist Viacheslav Apostel-Pankratowsky aus Moskau/Bad Lobenstein wird die Veranstaltung mit weihnachtlicher Musik begleiten. Bei der technischen Umsetzung des Vortrages hilft Harald Kießling.

Termin: 13. Dezember, 19 Uhr, Villa Novalis Hirschberg

Autor:

Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.