Wenn der Küchenmeister mit den Kindern kocht
"Der Eierkuchen spricht!"

"Hört ihr, wie er spricht?" Die Kinder und Kita-Leiterin Sabine Linzner lauschen gebannt dem Zwiegespräch von Harald Saul mit dem Eierkuchen.
14Bilder
  • "Hört ihr, wie er spricht?" Die Kinder und Kita-Leiterin Sabine Linzner lauschen gebannt dem Zwiegespräch von Harald Saul mit dem Eierkuchen.
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Was kocht ein Profi-Koch, wenn er mit Kindern kocht? Na, Eierkuchen natürlich! Zugegeben: Eierkuchen werden gebacken, aber sie zählen zweifellos zu den Lieblingsspeisen der jüngeren Generation. Deshalb bereitet Küchenmeister Harald Saul die beliebte Süßspeise jetzt mit seinem Kochprojekt in Greizer Kindergärten zu.

Den Auftakt machte die Einrichtung in Reinsdorf, tags darauf besuchte der pensionierte Profi-Koch die Kita "Geschwister Scholl". Harald Saul war mit Topf und Pfanne angereist, um hier in der Kinderküche mit Mädchen und Jungen der Einrichtung Eierkuchen zu backen. Auf seine Fragen was denn eigentlich in den Eierkuchen hineingehört, antwortete Mats wie aus der Pistole geschossen: "Eier!" Damit lag er natürlich völlig richtig, aber auch Mehl Milch und Zucker sind wichtige Zutaten, erfuhren Lilian, Nele, Sophie, Kim, Erik und Mats. Sie durften im ersten Kochdurchgang mit dem Küchenmeister am Herd agieren. Der bezog die Kinder mit ein, erklärte und ließ sie mitmachen, zum Beispiel beim Wenden der Eierkuchen. Und verriet den staunenden Knirpsen, dass der Eierkuchen in der Pfanne "spricht": Wenn man ganz still ist, hört man sein "geflüstertes Blubbern"!

Selbstverständlich wurden die frischen Eierkuchen, nachdem sie mit Schoko- oder Himbeersoße bestrichen waren, sofort verputzt. "Lecker" war das einmütige Urteil nicht nur der Kinder, sondern auch der Erzieherinnen um Kita-Leiterin Sabine Linzner. "Unsere Schützlinge kennen sich schon ein bisschen aus, denn wir backen in unserer Kinderküche immer mal Plätzchen und andere Leckereien", verriet sie.

Seit über drei Jahren bereist Harald Saul mit seinem Kochprojekt in Thüringer Kindergärten. In über 40 Einrichtungen - unter anderem in seiner Heimatstadt Sonneberg und im Raum Gera - hat er schon agiert. "Initiator für das Projekt war der Langewetzendorfer Kai Dittmann", erinnert sich der Küchenmeister. Das erste Mal hat Saul damals mit Kindern in der Nitschareuther Kita gekocht. Inzwischen standen mit ihm etwa 1.500 Mädchen und Jungen am Herd, schätzt er ein. "Mir geht es darum, den Jüngsten zu zeigen, dass man mit wenig Aufwand schmackhafte und gesunde Gerichte selbst herstellen kann", beschreibt der Küchenmeister sein Anliegen. Das frühere Mitglied der Koch-Nationalmannschaft arbeitete viele Jahre als Ausbilder in der Lehrküche der JVA Hohenleuben und ist heute noch im Prüfungsausschuss der IHK involviert. Als Neu-Greizer - Saul lebt seit diesem Jahr in der Ostthüringer Kreisstadt - liegt ihm die Arbeit mit den Kindern hier besonders am Herzen. "In den kommenden Monaten werde ich mit meinem Kochprojekt zehn Greizer Kindergärten besuchen", verrät er. Unterstützung dabei erfährt er vom Speiseservice Böttcher, der Sparkasse Gera-Greiz und der Stadt. "Wir schätzen das Engagement von Herrn Saul für die Kinder als überaus wichtig ein. Man kann nicht früh genug beginnen, die gesunde Ernährung in den Fokus des Interesses zu stellen", lobt der Greizer Bürgermeister Alexander Schulze das Projekt des Küchenmeisters.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen