Anzeige

Erlebte Gemeinschaft - Frauenkreise treffen sich

Wo: Schönbach, 07973 Greiz auf Karte anzeigen
Anzeige

Einmal im Jahr treffen sich die Frauenkreise Bernsgrün, Cossengrün/Cunsdorf/Schönbach und Pöllwitz des Pfarrbereiches Pöllwitz-Schönbach zu einem gemeinsamen Nachmittag. Am Mittwoch waren 24 Frauen dazu in Schönbach zu Gast. Pfarrer Gunnar Peukert wählte das „Wetter“ als einleitendes Gesprächsthema, „wenn einem nichts einfällt. Da kann jeder was dazu sagen“. Denn jeder hat Wünsche an das Wetter, ob Sonne oder Regen, Wärme oder Kälte. Das Wetter ist nicht planbar, und man muss sich immer darauf einstellen. „Aber jede Wetterlage hat seinen Sinn. Alles wird zu gegebener Zeit benötigt“, so der Pfarrer. Und -das Wetter hat auch einen Bezug auf das Leben, wo es sonnige, aber auch kalte Momente gibt und Unvorhergesehenes passiert. „Unser Leben ist wie das Wetter. Es gibt Höhen und Tiefen“. Als Angebot hilft hier der Glaube.
Auch in diesem Jahr lud Pfarrer Peukert die Anwesenden zu einem Quiz rund um die sechs Kirchen des Pfarrbereiches ein. Anhand von Fotos auf der Leinwand mussten die Frauen die Altare, Kanzeln und Kronleuchter den jeweiligen Kirchen zuordnen. Da das nicht so einfach war und die Frauen meistens am besten ihre Heimatkirche kannten, unterbreitete der Pfarrer den Vorschlag: “Machen Sie die Runde durch unsere Kirchen. Nächstes Jahr frage ich Sie wieder ab“. Auch Liederraten war an diesem Nachmittag wieder angesagt. Kantor Stefan Raddatz spielte dazu auf dem Klavier zu erratende Lieder an. Und natürlich wurde neben Gebeten auch viel gesungen. Die Frauen konnten sich bekannte und beliebte Volks- und Wanderlieder, wie „Wenn alle Brünnlein fließen“ oder „Am Brunnen vor dem Tore“, wünschen, die dann von allen stimmgewaltig gesungen wurden.

Foto 4: Ute Wetzel aus Cossengrün ist nicht nur bei den Frauenkreisen aktiv. Sie kümmert sich auch um die Schönbacher Friedhofsangelegenheiten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige