Anzeige

Freie Regelschule spendet Weihnachtspakete für krebskranke Kinder

Spendenübergabe an der Reudnitzer Schule.
Spendenübergabe an der Reudnitzer Schule.
Anzeige

Elf große Weihnachtspakete für Kinder in der Region Brest übergaben die Schülerinnen und Schüler der Freien Regelschule Reudnitz am Donnerstag vor Weihnachten dem Verein Hilfstransport Greiz-Brest. Jede der elf Klassen der „Ökoschule“ hatte dazu für ihr Patenkind in der immer noch von der Tschernobyl-Katastrophe betroffenen Region in Weißrussland ein individuelles Geschenkpaket verpackt.

Auf die Reise gehen so am Tag nach Neujahr Schals, Handschuhe, warme Bekleidung und Wolldecken, aber auch Stifte, Hefte und Spielsachen sowie selbstverständlich haltbare Lebensmittel. Dazu wurden persönliche Briefe an die Empfänger in Russisch geschrieben. Diese Sprache wird an der Reudnitzer Schule unterrichtet.

Zur Spendenübergabe überreichte Josef Bolwerk, Inhaber des Teppichparadieses Greiz, dem 1. Vereinsvorstand Ulrich Jetschke 1000 Euro zur Finanzierung des Hilfstransportes, der am 2. Januar nach Weißrussland startet.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige