Anzeige

Friedens-Expedition zum kältesten Berg der Welt

Eine Gipfelflagge mit diesem Motiv will Jürgen Landmann auf den Mount McKinley setzen.
Eine Gipfelflagge mit diesem Motiv will Jürgen Landmann auf den Mount McKinley setzen. (Foto: Landmann)
Anzeige

Unter dem Motto „Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit“ startet Jürgen Landmann aus Langenwetzendorf am 11. Juni nach Alaska.

Ziel ist der 6194 Meter hohe Mount McKinley (Denali). Etwa vier Wochen plant der Familienvater für diese Expedition.

Der Ausspruch: „Die kommende Tour ist immer die Schwerste“ hat auch in diesem Jahr wieder Bestand. So ist die gesamte Ausrüstung selbst zu transportieren. Bei der täglichen Versorgung ist 100 Prozent Eigeninitiative gefragt und Temperaturen bis minus 45 °C sind auch nicht zu unterschätzen.

Für Freunde und Neugierige gibt es auf Landmanns Internetseite www.abenteuer-outdoor.eu einen Blog mit allen aktuellen Infos während der Tour.

Eine Gipfelflagge mit diesem Motiv will Jürgen Landmann auf den Mount McKinley setzen.
Jürgen Landmann mit den Stiefeln, mit denen er den Mount McKinley besteigen will.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige