Anzeige

Friedenslicht empfangen

Anzeige

Greiz - Hauptbahnhof
Von der Thüringer Landeshauptstadt aus wird das Friedenslicht schließlich traditionell am Vortag des Heiligen Abend mit Unterstützung der Thüringer Bahngesellschaften von rund 100 Helfern an über 200 Bahnhöfen im Freistaat verteilt. Neben den Pfadfindern sind daran auch Gruppen der Thüringer Feuerwehr und der evangelischen Jugend sowie Kirchgemeinden beteiligt. In diesem Jahr steht die Aktion Friedenslicht aus Hethlehem in Deutschland unter dem Motto "Recht auf Frieden".
Aus dem ersten Wagen der Vogtlandbahn, die pünktlich 13.42 Uhr auf dem Bahnhof Greiz einfuhr, reichten die Überbringer der kleinen Flamme, diese an die bereits wartenden Empfänger weiter.
Nachdem alle Kerzen in den Laternen entzündet waren, hielt der neue Jugendwart Christian Mende von der evangelischen Kirchgemeinde Greiz eine kleine Andacht.
In der Stadtkirche St. Marien wurde vom Jugendwart das empfangene Licht auf eine große Kerze übertragen und vor Ort weiter gereicht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige