Portraits im Foyer der Vogtlandhalle
Gesichter der Welt

Bärtiges vis-á-vis: Der Barde Myrdhin, fotografiert von Hartmut Krinitz, und der Pausaer Filmemacher Michael Rischer.
8Bilder
  • Bärtiges vis-á-vis: Der Barde Myrdhin, fotografiert von Hartmut Krinitz, und der Pausaer Filmemacher Michael Rischer.
  • Foto: Gerd Zeuner
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

In der kleinen, aber feinen Ausstellung "Gesichter der Welt" zeigen Axel Brümmer und Peter Glöckner im Oberen Foyer der Greizer Vogtlandhalle derzeit 20 großformatige Portraitfotos.

"Greiz liegt uns am Herzen", unterstreichen die Weltumradler zur Ausstellungseröffnung am 11. November. Deshalb seien sie mit ihren Vorträgen und Shows immer wieder gern hier in der Stadt. Der nächste Termin ist der 2. Dezember, dann präsentieren Brümmer und Glöckner in der Vogtlandhalle ihre Multivisionsshow "Abenteuer live". "Da bot es sich ja regelrecht an, im Vorfeld die Ausstellung 'Gesichter der Welt' zu präsentieren", sind sich die beiden einig. Diese exklusive Portraitsammlung entstand zum 20. Thüringer Weltsichten-Festival, das die Saalfelder dieses Jahr veranstaltet haben. Anlässlich des Jubiläumsfestivals hatten sie die damals auftretenden 20 Referenten gebeten, je ein besonderes Portrait auszuwählen und einzuschicken.

Die von den Reisefotografen eingesandten und nun in Greiz ausgestellten Bilder dokumentieren die bunte Vielfältigkeit der Menschen unserer Erde. Sei es der englische Lord mit seinen roten Socken, der kanarische Junge mit dem Laib Brot im Arm oder der persische Kamelhirt mit seinem mächtigen Schnurrbart, der in der Vogtlandhalle auf den keltischen Barden Myrdhin schaut. Diese Portraits gehören zu den Favoriten von Axel Brümmer und Peter Glöckner, die in der Ausstellung mit ihrem Portraitfoto von Mae Fininha vertreten sind. Die Brasilianerin war einst mit acht Jahren als Sklavin verkauft worden und war später eine hochangesehene Priesterin. Die Saalfelder haben sie mehrmals getroffen. "Sie hat uns viel aus ihrem Leben erzählt. Das hat uns tief berührt und wir werden sie und ihre Lebensgeschichte stets in unseren Herzen tragen."

Über Mae Fininha wollen Axel Brümmer und Peter Glöckner am 2. Dezember in der Vogtlandhalle genauso berichten wie über bizarre Begebenheiten, lustige Episoden und seltsame Geschichten aus über 28 Jahren gemeinsamer Reisen. Bis dahin sind die "Gesichter der Welt" im Oberen Foyer des Hauses ausgestellt.

Autor:

Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.