Anzeige

Hilfsbereitschaft ungebrochen

v.l. Reiner Karg, Mitglied im Kreisverband der GEW, Bildungsreferentin vom Landesverband Thüringen, Marlis Bremisch, Initiatorin Jana Holstein und 
Erzieherin Sabine Meyer mit Kindern der Kita "Käte Duncker"
v.l. Reiner Karg, Mitglied im Kreisverband der GEW, Bildungsreferentin vom Landesverband Thüringen, Marlis Bremisch, Initiatorin Jana Holstein und
Erzieherin Sabine Meyer mit Kindern der Kita "Käte Duncker"
Anzeige

Ein kleiner Schritt kann manchmal eine große Bewegung auslösen, dachte sich im Vorfeld die Initiatorin Jana Holstein, zum Sommertreffen der Gewerkschaft, Erziehung und Wissenschaft und rief die rund achtzig teilnehmenden Gewerkschaftler zu einem Bücherbasar auf.
„Bringt zum Treffen alle nicht mehr benötigten Bücher aus Regalen und Schränken mit, die wir dann für einen guten Zweck versteigern werden“ ermunterte die Initiatorin die Teilnehmer zum Sommertreffen.
„Die Idee wurde gut angenommen und alle mit gebrachten Bücher fanden Abnahme und erbrachten den Erlös, den wir heute der Kita „Käte Duncker“ zur Beseitigung von Hochwasserschäden übergeben möchten“, freute sich die Bildungsreferentin vom Landesverband Thüringen, Marlis Bremisch.
Der symbolische Scheck wurde im Beisein von Reiner Karg, Mitglied im Kreisverband der GEW und dem Greizer Bürgermeister Gerd Grüner an die stellvertretende Leiterin der Kindereinrichtung, Sabine Meyer übergeben.
Gerd Grüner betonte, „es ist immer wieder erstaunlich, mit welchen guten Ideen die Hilfsbereitschaft auch noch Monate nach dem Hochwasser vorhanden ist und größere und kleinere Spendenbeiträge auf das Spendenkonto „Hochwasser“ eingehen“.
Beim anschließenden Rundgang durch die Räumlichkeiten konnten sich die Gäste von den bereits behobenen Schäden und den noch anstehenden Problemen besonders im Kellerbereich überzeugen.
In der Kita sind gegenwärtig 12 Erzieher tätig, die 83 Jungen und Mädchen betreuen.

v.l. Reiner Karg, Mitglied im Kreisverband der GEW, Bildungsreferentin vom Landesverband Thüringen, Marlis Bremisch, Initiatorin Jana Holstein und 
Erzieherin Sabine Meyer mit Kindern der Kita "Käte Duncker"
2.v.l. Bürgermeister Gerd Grüner (SPD) kann auf weitere Spendeneingänge dankend verweisen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige