Bernsgrün ist Ausbildungsfeuerwehr
Jugendfeuerwehr ist nach Bürgermeister eine Hausnummer - Einsatzkräftewerbung geht alle an

2Bilder

Mit Sven Weiland (Wehrführer) und Olaf Rössel (stellvertretender Wehrführer) wurden zur Wahl der Wehrführung der FFw Bernsgrün zur Jahreshauptversammlung zwei langjährig erfahrene, bewährte und routinierte Kameraden einstimmig wiedergewählt. Sie standen bereits die vergangenen sechs Jahre erfolgreich an der Spitze der Bernsgrüner Wehr.
Beim Jahresrückblick 2018 konnte Wehrführer Sven Weiland auf acht Einsätze, zwei Brandsicherheitswachen und vier Einsatzübungen mit insgesamt 251 Stunden sowie 70 Ausbildungsstunden bei Lehrgängen zurückblicken. Insgesamt wurden für Ausbildung, Verwaltung, Gerätewartung und –pflege beachtliche 2.247 Stunden geleistet. Zusätzlich zu den „normalen“ Diensten waren die Kameraden aktiv bei Geräteprüfungen, Maibaum stellen, Himmelfahrtsveranstaltung, Martinsumzug, notwendigen Arbeiten im und um das Feuerwehrhaus und beim Tag der offenen Tür der FFw Zeulenroda, wo sie Kinderfahrten mit dem Feuerwehrauto übernahmen. „Das Interesse der Kinder an den Fahrten ist nicht abgerissen. Wir sind den ganzen Tag ununterbrochen gefahren“, freute sich Weiland. Neu 2018 war zum ersten Mal in der Adventszeit das Aufstellen eines beleuchteten Tannenbaumes vor dem Feuerwehr- und Vereinshaus, der später zugunsten der Jugendfeuerwehr versteigert wurde. Und dank Dieter Weinlich und Hans B. Bauerfeind konnte mit dem Defibrillator ein überlebenswichtiges Gerät angeschafft werden, dass nach Weiland jedoch „hoffentlich nie benutzt werden muss“.
Für 2019 gilt es die Zusammenarbeit mit den umliegenden Wehren bei Übungen und Ausbildungen zu verstärken, um den Ausbildungsstand zu festigen. Auf der Agenda steht natürlich ebenso wieder die Neuanwerbung von Einsatzkräften. Für die zurzeit 20 Mitglieder der Einsatzabteilung beträgt das gegenwärtige Durchschnittsalter 44 Jahre. „Das ist zu hoch“, meinte der Wehrführer.
Auf 11 Schulungs- und Ausbildungsdienste konnte Jugendfeuerwehrwart Mike Vorwerk mit seinen 17 aktiven Mitgliedern im vergangenen Jahr zurückblicken. Neben den theoretischen und praktischen Diensten rund um die Erste Hilfe, Gerätefahrzeugkunde, Unfallvorschriften, Experimenten und Löschwasserförderung standen das Zeltlager der Jugendfeuerwehr in Weida, ein Bowlingausflug, der Bau der Hexe für das Hexenfeuer sowie eine zünftige Schlittenpartie auf dem Jahresprogramm. Höhepunkt war der 24-Stundendienst mit den Jugendfeuerwehren Cossengrün und Pöllwitz, wo es u.a. zur Personensuche mit den Johannitern, dem Notrufabsetzen am Rauchdemohaus und den Strahlrohrtraining ging. Neu für 2019 wird die Umstellung der Dienstpläne von bisher vier auf alle drei Wochen sein.
Bürgermeister Nils Hammerschmidt zeigte sich begeistert von der hohen Anzahl der Jugendfeuerwehrmitglieder. „Das ist ne` Hausnummer für den Ort“. Der Bürgermeister, Stadtbrandmeister Steffen Jubold und Ortsteilbürgermeister Andreas Rosenbaum dankten der Wehr für ihre Einsatzbereitschaft. Und Carsten Fröb, Leiter Atemschutz der Feuerwehren Zeulenroda-Triebes, ergänzte stolz: „Bernsgrün ist eine Ausbildungsfeuerwehr. Wir sind ganz weit oben in der Ausbildung und brauchen uns nicht zu verstecken. 229 Kameraden waren 2018 in Bernsgrün zur Ausbildung“.
An diesem Abend wurde die Bronzene Brandschutzmedaille am Bande für 10 Jahre Dienst in der FFw an Mike Vorwerk verliehen. Für 30 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit in der Abteilung Bernsgrün konnten Heidi Günther, für 40 Jahre Ingolf Fröbisch und Steffen Jubold geehrt werden. Und Jens Graupner wurde die Ehrenmitgliedschaft in der FFw der Stadt Zeulenroda-Triebes zuerkannt. Befördert werden konnten Marco Strobel zum Oberfeuerwehrmann, Mike Thomas und Andreas Rosenbaum zum Hauptfeuerwehrmann.

Foto 1: Olaf Rössel (links) und Sven Weiland werden auch für die nächsten sechs Jahre die Lenkung und Leitung der Bernsgrüner FFw in ihre bewährten Hände nehmen.
Fotos 2+3: Die Geehrten: (vordere Reihe von links) Mike Thomas, Mike Vorwerk, Steffen Jubold, Bürgermeister Nils Hammerschmidt
Hintere Reihe von links: Olaf Rössel, Sven Weiland, Andreas Rosenbaum, Ingolf Fröbisch, Marco Strobel

Autor:

Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.