Mit Roulade und Grünen Klößen gepunktet
"Museumskeller" gewinnt Gaststättenwettbewerb "Kloßvogt 2018"

Gewinner, Offizielle und der Jury-Chef, v.l.: Nadine Humbsch ("Harmonie"), Dr. Andreas J. Kraus (Geschäftsführer des TVV), Cornelia Göpel ("Forstmeister"), Olaf Seemann ("Museumskeller"), Martina Schweinsburg (stellv. Vors. TVV), Andrea Seemann  ("Museumskeller") und der Juryvorsitzende Harald Saul.
9Bilder
  • Gewinner, Offizielle und der Jury-Chef, v.l.: Nadine Humbsch ("Harmonie"), Dr. Andreas J. Kraus (Geschäftsführer des TVV), Cornelia Göpel ("Forstmeister"), Olaf Seemann ("Museumskeller"), Martina Schweinsburg (stellv. Vors. TVV), Andrea Seemann ("Museumskeller") und der Juryvorsitzende Harald Saul.
  • hochgeladen von Gerd Zeuner

Das Reichenbacher Restaurant "Museumkeller" von Andrea und Olaf Seemann hat den Gaststättenwettbewerb "Kloßvogt" 2018 gewonnen und damit den Wanderpokal nach dem Vorjahressieg erneut in die Neuberinstadt geholt.

Den zweiten Platz belegte das Hotel "Forstmeister" von Cornelia Göpel in Schönheide, auf Rang drei wählten die Juroren das Greizer Schlosscafé und Restaurant "Harmonie" von Nadine Humbsch.

An dem Wettbewerb des Tourismusverbandes Vogtland (TVV) hatten dieses Jahr acht gastronomische Einrichtungen des Thüringer und Sächsischen Vogtlandes teilgenommen. Die Auszeichnungen fanden am Vorabend des Reformationstages in "Museumskeller" Reichenbach statt.

Der Auftakt zum "Kloßvogt 2018" fand traditionell auf dem Greizer Bauernmarkt am 1. Mai mit dem Schaukochen durch Küchenmeister Harald Saul statt. Bis Ende Juni meldeten sich dann die acht Teilnehmer der  zwölften Auflage des Wettbewerbs an. In den darauf folgenden Monaten besuchte die Bewertungsjury unter Vorsitz von Harald Saul unangemeldet die gastronomischen Einrichtungen. Bei den Testessen verkosteten die Jurymitglieder jeweils vier Speisen. Welche das im "Museumskeller" waren, weiß Andrea nicht mehr genau. Nur dass ihre Roulade mit Grünen Klößen dabei war und besonderen Anklang fand. Kein Wunder, nehmen die Seemans für die Rindsroulade nur bestes Fleisch und stellen die Klöße aus Kartoffeln der Region selbst her.  

Beim Kloßvogtwettbewerb gehen neben der Qualität der Speisen auch die Optik der gastronomischen Einrichtungen, der Service und die Freundlichkeit des Personals sowie die Verwendung heimischer Produkte und Frischwaren in die Wertung ein. Es zählt der Gesamteindruck. "Bei der Auswertung im September haben wir festgestellt, dass sich alle besuchten gastronomischen Einrichtungen durch hervorragende vogtländische Gastlichkeit auszeichnen und die besten sich nur durch wenige Punkte unterschieden", konstatierte Harald Saul zur Auszeichnungsveranstaltung. Deshalb habe man sich wieder entschlossen, drei Gaststätten auszuzeichnen. 

Hier dazu die offizielle Pressemitteilung des TVV:

Acht Gaststätten beteiligten sich 2018 am 12. Wettbewerb um den begehrten Wanderpokal. Gewinner wurde erneut der Museumskeller Reichenbach. Die Jury überzeugte vor allem die Qualität und Frische der Zutaten, die Kreativität der Gerichte und die ansprechende Dekoration der Räumlichkeiten.
Knapp dahinter auf dem zweiten Platz landete das Hotel-Restaurant “Forstmeister” aus Schönheide. Der dritte Platz geht an das Schloßcafé “Harmonie” in Greiz. Am Wettbewerb nahmen außerdem der Gasthof Schneider in Schönau, das Golfpark-Restaurant in Burkersdorf, die Gaststätte "Zur Matsch" in Plauen, das Hotel-Restaurant "Zum Falken" in Falkenstein und das Restaurant Stadtmühle in Greiz teil. Sieben der acht Teilnehmer waren erstmals dabei.
Während der Sieger den Kloßvogt-Pokal und ein Marketingpaket vom TVV erhält, bekommen alle Teilnehmer eine Urkunde sowie die professionell erstellten Fotos, die bei den Testessen gemacht wurden. Die Firma SELGROS Cash & Carry aus Gera spendierte zudem Einkaufsgutscheine.
”Ich bin sehr froh, in unserer vogtländischen Heimat auf solch engagierte Gastgeber zählen zu können. Sie verwöhnen ihre Besucher regelmäßig mit hoher Qualität, zeigen Leidenschaft und Kreativität”, unterstrich der Vorsitzende des Tourismusverbandes, Landrat Rolf Keil und fügte hinzu: “Die knappe Entscheidung beweist unser attraktives Angebot in der Region. Das Vogtland ist ein kulinarischer Geheimtipp!”
Die stellvertretende Vorsitzende, die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg, sagte bei der heutigen Verleihung: “Unser Kloßvogt-Wettbewerb schafft seit 2007 die notwendige Anerkennung für engagierte Gastronomen und ihre ausgezeichnete vogtländische Küche. Gleichzeitig erhalten alle Teilnehmer eine hohe Aufmerksamkeit in den Medien und werden so zum Gesprächsthema. Mich freut besonders, dass in diesem Jahr so viele neue Gaststätten dabei waren.“
Die Jury besteht aus Küchenmeister Harald Saul, dem Verleger Wilfried Hub sowie Mitarbeitern des Tourismusverband Vogtland e.V. und der IHK Chemnitz Regionalkammer Plauen. Der Wanderpokal “Kloßvogt” verkörpert nicht nur die bekannten „Grünen Klöße“, sondern die bodenständige und deftige Küche des Vogtlandes. Ziel ist es, die regionalen Gaststätten mit ihrer traditionellen Küche bei Einwohnern und Gästen bekannter zu machen und zu unterstützen.
Im Frühjahr 2019 wird erneut zur Teilnahme am Kloßvogt-Wettbewerb aufgerufen.

Autor:

Gerd Zeuner aus Zeulenroda-Triebes

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.