Anzeige

Seltenes Doppeljubiläum gefeiert

Bürgermeister Gerd Grüner (rechts) und Ortsbürgermeister Jürgen Frantz (3.v.l.) gratulieren den Obergrochlitzer Jubilaren Anna (2.v.r.) und Johannes Tirkes (4.v.r.) zur goldenen Hochzeit, im Beisein von Magda Häberlein und Friedemann Welz, zwischen den Jubilaren ein Sohn der Familie.
Bürgermeister Gerd Grüner (rechts) und Ortsbürgermeister Jürgen Frantz (3.v.l.) gratulieren den Obergrochlitzer Jubilaren Anna (2.v.r.) und Johannes Tirkes (4.v.r.) zur goldenen Hochzeit, im Beisein von Magda Häberlein und Friedemann Welz, zwischen den Jubilaren ein Sohn der Familie.
Anzeige

Greiz-Obergrochlitz. Zum 80. Geburtstag erhielt Johannes Tirkes und gleichzeitig zur Goldenen Hochzeit mit seiner Frau Anna zahlreiche Glückwünsche, die auch der Greizer Bürgermeister Gerd Grüner und Ortsteilbürgermeister Jürgen Frantz zum Ehrentag übermittelten. Vom Obergrochlitzer Karnevalsverein gratulierte der Ehrenvorsitznde Friedemann Welz und Magda Häberlein.
Anna Tirkes stammt aus Schlesien, lernte bei einer Hochzeit ihren zukünftigen Johannes kennen und gingen einige Jahre später die Ehe in Berga miteinander ein, an die sie sich noch gern erinnern. Nach der Hochzeit zogen beide nach Obergrochlitz. Das Ehepaar bekam zwei Söhne und haben Freude am Enkel. Johannes war viele Jahre als Färber bei der Firma Weitze in Greiz tätig. Nach der Stillegung des Werkes zog es ihn zur Wismut, dort steuerte er eine Lok durch das Ronneburger Revier. Seine Frau Anni war viele Jahre in der Zwirnerei in Berga tätig. Beide waren langjährige Mitglieder beim OKV und sind auch heute noch mit dem Verein eng verbunden. Über dreißig Jahre aktiver Feuerwehrmann bei der Freiwilligen Wehr in Obergrochlitz und langjähriger Züchter der "Holländer" im Kaninchenzüchterverein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige